iPad Air Akku Reparaturanleitung

Repariere dein Apple iPad Air einfach selbst

Ist dein Akku schnell leer oder du hast Probleme beim Laden deines Apple iPad Air? Hier kannst du den defekten Akku günstig selbst wechseln oder austauschen. Kaufe Ersatzteile für dein Apple iPad Air und repariere mit Hilfe von Videoanleitungen selbst. Hier erfährst du, wie du dein Apple iPad Air öffnest und einen Akkutausch vornimmst. Außerdem findest du alle benötigten Ersatzteile und Werkzeuge direkt auf dieser Anleitung. Die Kosten einer Apple iPad Air Akku Reparatur sind günstiger als ein neues Handy zu kaufen und du schonst mit einer Reparatur die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Apple iPad Air Akku Reparatur. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Ersatzteile zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Video-Anleitung iPad Air Akku tauschen

Zu den Werkzeugen und Ersatzteilen
Schwierigkeitsgrad

Mittel

benötigte Zeit

30 - 60 Min

benötigte Ersatzteile und Werkzeug

Empfehlung
iPad Air Akku - Set
33,90 €
Zum kaputt.de Shop
iPad Air Akku
29,90 €
Zum kaputt.de Shop
11-teiliges Öffnungs Toolset
9,90 €
Zum kaputt.de Shop
kaputt.de Werkzeug
weiteres Profiwerkzeug von kaputt.de
Zum kaputt.de Shop

Bildanleitung Selbstreparatur: Apple iPad Air Akku

  • Schritt für Schritt Anleitung: iPad Air Akku wechseln

    In der folgenden Schritt-für-Schritt Anleitung wird dir anschaulich gezeigt, wie du den defekten Akku eines Apple iPad Air austauschen kannst.

  • Werkzeuge & Tools

    Für den iPad Akkuwechsel benötigst du einen Saugnapf, einen Fön, einen Plastikhebel, einen Plektrum, eine Pinzette, einen Kreutzschlitzschraubenzieher und ggfs. eine dünne Karte.

  • Schritt 1: iPad Air öffen

    Schalte dein iPad Air aus bevor du mit der Reparatur beginnst. Jetzt erwärmst die Ränder des Digitizer. HINWEIS: Erhitze das iPad Air nicht über 60°C, da sonst Bauteile im Inneren beschädigt werden könnten. Nun legst du den Saugnapf an und fährst vorsichtig mit dem Plektrum in den Zwischenraum. Nun vorsichtig den Digitizer lösen indem du am Rand entlang geht, bis man diesen als ganzes hochklappen kann. Klappe ihn zur rechten Seite damit du die Flexkabel nicht beschädigst.

  • Schritt 2: LCD & Digitizer entfernen

    Als nächstes löst du die vier Schrauben an den Ecken des LCD. Jetzt die drei Schrauben der Metallplatte unten rechts mit Konnektor lösen, die Flexkabel von LCD und Digitizer lösen und das LCD und Digitzer beiseite legen.

  • Schritt 3: iPad Air Akku austauschen

    Löse die Schraube mit der der Akku im Gerät fixiert ist. Erwärme nun vorsichtig den Akku damit sich der Kleber löst und du ihn leichter herausbekommst. Bei Bedarf kannst du auch die Rückseite kurz erwärmen, wenn der Kleber sich nicht so einfachen lösen lässt. Schiebe nun eine dünne Karte unter den Akku und löse ihn vorsichtig heraus. Anschließend kannst du den neuen iPad Air Akku einsetzen und festdrücken. Vergiss nicht die Schraube wieder einzusetzen.

  • Schritt 4: LCD und Digitizer einsetzen

    Jetzt verbindest du die Flexkabel des Digitizer und dem LCD wieder und schraubst die Abdeckung fest. Lege das LCD wieder richtig an seinen Platz und schraube die vier Schrauben an den Ecken fest.

  • Schritt 5: iPad Air verschließen

    Damit dein iPad Air richtig geschlossen werden kann, empfehlen wir dir einen neuen Rahmenkleber anzubringen. Hierfür entfernst du zunächst die alten Klebereste vom Digitizer und Rahmen. Bringe den neuen Kleber an, klappe den Digitizer um und drücke ihn vorsichtig fest. Du kannst zum Abschluss noch einmal kurz mit dem Föhn über die Ränder gehen um den Kleber anzuwärmen. GESCHAFFT! Du hast erfolgreich den Akku bei deinem iPad Air gewechselt. Du kannst wirklich stolz auf dich sein. :)

Bewertung

Gesamt:
Bewertung schreiben
Boe, vor 1 Monat
Grundsätzlich bekommt man das mit (viel) Geschick und vor allem Geduld hin. Die Anleitung ist meines Erachtens für die iPad-Reparatur aber viel zu oberflächlich. Es wird viel mehr Geduld benötigt beim Aufwärmen des Klebers, beim aufheben sowie dann bei einigen Arbeitsschritten. Zudem wäre es ratsam wenn in der eigens erstellten Video-Anleitung auch die Werkzeuge verwendet werden, welche im Reparatur-Set beiliegen, dann findet man sich besser zurecht. Alleine das Anheben des Displays mit dem mitgelieferten Saugnapf ist ein graus. Im Video wird natürlich ein besseres Werkzeug verwendet. Die eine kleine Plastikkelle zum Aufheben ist auch sofort gebrochen. Eine Pinzette wie im Video liegt gar nicht bei. Durch das nicht optimale Werkzeug ist mir dann auch das Display/Digitizer gesprungen. Somit musste ich gleich nochmal Ersatzteile bestellen. Es gibt Konkurrenz-Anbieter von Ersatzteilen und Anleitungen die in Sachen Apple-Reparaturen leicht teurer, aber dafür in meinen Augen besser sind. Muss/Kann jeder für sich entscheiden.

brauchst du Unterstützung?

einfach gemeinsam reparieren

Falls du lieber in Gemeinschaft reparierst, geh auf die wöchentlich stattfindenden Reparaturcafés deiner Stadt.

einfach jemanden fragen

Falls du bei der Reparatur nicht weiterkommst, schreibe in unsere Facebook-Gruppe, die regelmäßig von hilfsbereiten Reparateuren besucht wird.

keine Lust oder Zeit selbst zu reparieren?

Alternativen finden

du willst dein handy nicht gleich wegwerfen, sondern ihm eine 2. Chance geben und suchst deshalb nach einer neuen Bleibe für dein Gerät? Wir helfen dir bei der Suche nach einer passenden Alternative.

reparieren lassen

reparieren lassen selber zu reparieren ist dir zu heikel oder du hast einfach keine Zeit? Mit uns findest du den richtigen Reparateur in deiner Nähe. In der Übersicht kannst du sowohl Preise als auch sonstige Alternativen miteinander vergleichen.

Dein iPad Air bereitet dir Probleme, da dein Akku schnell leer ist, die Akkulaufzeit nicht über den Tag reicht oder dein Akku bei 0 stehen bleibt? Dann ist es Zeit, deinen iPad Air Akku zu wechseln. Denn auch beim iPad Air ist der Akku austauschbar. Besonders vorsichtig solltest du bei einem aufgeblähten Akku sein. Ursache für einen aufgeblähten iPad Air Akku kann eine Beschädigung am Akku, falsche Lagerung oder auch eine schlechte Verarbeitung des Akkus sein. Wir empfehlen dir den Akku unverzüglich aus deinem iPad Air zu entfernen und fachgerecht bei Sammelstellen oder Recyclinghöfen zu entsorgen. Der iPad Air Akku mit einer Kapazität von 8827 mAh sollte bei intensiver und durchgängier Nutzung etwas länger als 10 Stunden halten. Akkulaufzeit kannst du sparen, indem du beispielsweise die Bildschirmhelligkeit verringerst oder stromintensive Apps von deinem Gerät löschst. Ist dein iPad Air Akku endgültig kaputt, kannst du diesen mit unserer Anleitung ganz einfach selbst wechseln. Bei uns findest du das passende Reparatur-Video sowie einen neuen iPad Air-Akku mit Werkzeug zum Öffnen des Handys sowie für die Reparatur selbst benötigte Materialien. Nach der Akku-Reparatur empfehlen wir dir, den iPad Air Akku zu kalibrieren. Dafür musst du den Akku voll aufladen (100%). Anschließend entlädst du den Akku so weit, dass sich das Gerät von selbst ausschaltet. Nun musst du dein Smartphone erneut aufladen. Der Tausch eines iPad Air Akkus ist preiswerter als ein neues Gerät und schont die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß beim Wechseln deines iPad Air Akkus!

Preisvergleich deiner Optionen
selbst reparieren

schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

reparieren lassen

finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Gutes tun:
Gerät spenden

spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de

509,48 €
Neues kaufen

verkaufe Dein Altes und entscheide Dich für ein gebrauchtes, refurbishtes oder neues Handy

Apple > iPad Air > Akku