Wie jeder andere mechanische Gebrauchsgegenstand braucht auch ein elektrischer Rasierer regelmäßig die richtige Pflege, um möglichst lange seinen Dienst tun zu können. Zum Glück ist das weder besonders schwierig noch aufwändig. Wir zeigen dir die wichtigsten Pflegetipps!


Einer der wichtigsten Vorteile von elektrischen Rasierern - neben der komfortablen Anwendung - ist sicher auch die Langlebigkeit. Im Gegensatz zu einfachen Nassrasierern kosten die Geräte natürlich erst einmal mehr, dafür sind sie ziemlich unverwüstlich und kommen sehr viel länger ohne Austausch von Klingen oder anderen Teilen aus. Um die Lebenszeit deines Rasierers zu maximieren, solltest du bei der Benutzung die folgenden Tipps beachten:

  • Richtig reinigen: Durch die Bauweise der meisten elektrischen Rasierer bleiben unvermeidlich Haarreste im Inneren des Geräts zurück, besonders, wenn du dich trocken rasierst. Es ist wichtig, diese regelmäßig zu entfernen, am besten nach jeder Rasur. Der Scherkopf kann in der Regel ohne viel Aufwand abgenommen werden. Dann kannst du diesen und den freigelegten Teil des Gerätes säubern. Dazu kannst du eine Bürste benutzen - oft ist eine solche beim Rasierer auch schon mitgeliefert - oder in der Regel auch warmes Wasser. Versichere dich aber vorher, dass der Rasierer auch nass werden darf.
  • Richtig trocknen: Aus dem letzten Punkt ergibt sich gleich der nächste. Wenn du deinen Rasierer abgespült hast, oder sowieso schon unter der Dusche verwendet hast, dann lass ihn immer gut trocknen. Dazu nimmst du den Scherkopf ebenfalls ab bzw. lässt ihn ab, und trocknest alles an der Luft oder auf einer nicht zu heißen Heizung. So vermeidest du, dass die Klingen Rost ansetzen und sich Bakterien breitmachen können.
  • Ein bisschen ölen: Ebenfalls eine Fortsetzung des ersten Schrittes. Nachdem dein Gerät gut getrocknet ist, kann es nicht schaden, einen Tropfen Öl auf die beweglichen Teile und auf die Scherfolie zu geben - tatsächlich schonst du damit nicht nur die Bauteile vor mechanischer Abnutzung, sondern sparst auch noch Strom, denn je leichter sich alles bewegen kann, desto weniger muss sich der Motor "anstrengen".

Hinweis: Die hier dargestellten Inhalte dienen lediglich der Information - kaputt.de vertritt keine Interessen von Rasierer-Herstellern und kann auch keine Haftung für entstandene Schäden übernehmen. Mit Rasierern und elektrischen Geräten sollte immer vorsichtig umgegangen werden.