production

Recht auf Reparatur

Viele unserer smarten Alltagsbegleiter und elektrischen Geräte sind heute so gebaut, dass man sie nur schwer reparieren kann. Auch an passende Ersatzteile heranzukommen, ist nicht immer einfach. Original-Ersatzteile gibt es selten oder die Ersatzteile sind unverhältnismäßig teuer. Ein Recht auf Reparatur kann dies ändern. Die ersten Schritte sind auf dem Weg: Mit dem Koalitionsvertrag von 2021 wird das Recht auf Reparatur offizieller Bestandteil der deutschen Regierungspläne. Aber: Wie geht es weiter und was tut sich auf europäischer Ebene? Wie sieht das Recht auf Reparatur weltweit aus? Unser "Recht auf Reparatur - News Ticker" soll dir helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Wir tragen für dich die neuesten Artikel und Nachrichten zusammen. Egal, ob einschneidende Neuerungen, Stellungnahmen oder Hintergrundinformationen zum Thema: Du findest alles auf einen Blick. Hier kannst du dich bequem und umfassend informieren.

Neues zum Recht auf Reparatur

06.09.2022

+++ Die Bundesregierung will ihrem Versprechen auf ein Recht auf Reparatur jetzt nachkommen. +++

Umwelt Glühbirne

05.08.2022

+++Verschärfung der Obhutspflicht bei Online-Händlern+++

Bereits 2020 trat eine Änderung der Kreislaufwirtschaftsgesetzes in Kraft. Damit sollten Online-Händler in die Pflicht genommen werden, retournierte Ware von Kunden weiterhin zu verwenden. Zum Beispiel, indem sie diese als Retouren-Ware weiter verkaufen oder reparieren. Wirklich konkretisiert wurde dieses Gesetz allerdings noch nicht. Laut dem Bundesumweltministerium fehlen noch immer Daten als Grundlage dafür.

Der gesamte Artikel auf onlinehaendler-news.de

zum Artikel
Apple Reparatur

29.07.2022

+++Self-Repair von Apple ist viel zu teuer+++

In den USA bietet Apple bereits ihre eigenen Repair-Kits an und schürt damit den Frust der eigenen Kundschaft. Lediglich Display, Kamera, Lautsprecher, Taptic Engine oder Batterie können damit ausgetauscht werden. Die Selbstreparatur kostet die hoffnungsvollen Bastlerinnen und Bastler am Ende mehr als ein Besuch im Apple-Store. Hier wird wieder deutlich, wo Apple's Prioritäten liegen.

Der gesamte Artikel auf futurezone.at

zum Artikel
Kreislauf

22.07.2022

+++Kreislaufwirtschaft als umweltbewusste Zukunft+++

Der Begriff "Kreislaufwirtschaft" ist vielen nicht unbekannt. Hier erklären Martin Neuhold und Matthias Brey, was genau Kreislaufwirtschaft bedeutet. Sie stellen Möglichkeiten vor, wie Unternehmen auf dieser Basis für eine bessere Umweltbilanz sorgen könnten. Als positives Beispiel dieses Kreislaufs sehen sie außerdem die Recht auf Reparatur Bewegung.

Der gesamte Artikel auf ey.com

zum Artikel
Indien Reparatur

17.07.2022

+++Indien plant ein Recht auf Reparatur+++

Nach etlichen europäischen Ländern und den USA plant nun auch Indien, ein Recht auf Reparatur einzuführen. Künftig sollen Handys,Tablets & Co. repariert werden können. Damit soll das Umweltbewusstsein steigen und den Menschen wird ermöglicht, sich selbst um Reparaturen zu kümmern, um Elektroschrott zu reduzieren.

Der gesamte Artikel auf moyens.net

zum Artikel
Baden-Württemberg Reparatur

11.07.2022

+++Stadt Singen plant erstes Repair-Cafè+++

Im Süden Baden-Württembergs – genauer gesagt in der Stadt Singen – soll ein Reparatur-Cafè entstehen. Repair-Cafès gibt es bereits in ganz Deutschland. Jeder, der etwas reparieren oder reparieren lassen will, kann sich dort durch ehrenamtliche Hobby-Reparateure beraten oder helfen lassen. Nun sucht die Stadt noch freiwillige Helfer, die sich künftig um die Reparatur kaputter Geräte kümmern. Das Repair-Cafè soll noch dieses Jahr eröffnet werden.

Der gesamte Artikel auf suedkurier.de

zum Artikel
QR-Code

07.07.2022

+++Union fordert QR-Codes zu Produktinformationen auf Verpackungen+++

Die CDU/CSU Fraktion stellte einen Antrag zur Einführung eines Digitalen Produktpasses. Dieser soll in Form eines QR-Codes dafür sorgen, dass die damit hinterlegten Informationen für Verbraucher verständlich sind. Auf europäischer Ebene wird zudem ein Hinweis zur CO² Bilanz für transparente Nachhaltigkeit auf den Verpackungen verlangt – eine Art ökologischer Fußabdruck. Dadurch sollen Verbraucherinformationen künftig relevanter und hilfreicher gestaltet werden.

Der gesamte Artikel auf trade-e-bility.de

zum Artikel
Podcast

04.07.2022

+++Brauchen wir ein Recht auf Reparatur?+++

Das Recht auf Reparatur war auch vor der Regierungsbildung 2021 schon ein wichtiges Thema. Im Jahr 2019 diskutierten darüber Tom Hansing – Soziologe und Koordinator des Netzwerks Reparatur-Initiativen, Siddharth Prakash – Nachhaltigkeitsforscher, Öko-Institut Freiburg sowie Prof. Dr. Heike Weber – Leiterin des Fachgebiets Technikgeschichte, TU Berlin in einer Sendung des SWR2. Nachgehört werden kann die Diskussion unter folgendem Link.

Der gesamte Artikel auf swr.de

zum Artikel
recycling-smartphone.png

30.06.2022

+++Alternativen zum Wegwerfen+++

Dass Wegwerfen nicht unsere einzige Möglichkeit ist, mit gebrauchten Geräten umzugehen, ist längst bekannt. Aber was steckt hinter Alternativen wie Upcyceln, Weiterverkaufen und Reparieren? Das Android Magazin fasst unsere Optionen noch einmal zusammen und gibt Empfehlungen, wohin wir mit unseren irreparablen Elektrogeräten gehen können. Was können wir tun, wenn unser Handy kaputt geht oder das Tablet nicht mehr richtig funktioniert?

Der gesamte Artikel auf androidmag.de

zum Artikel
Traktor

26.06.2022

+++EU verpflichtet Hersteller zu Informationszugang für freie Werkstätten+++

In den USA ist das Thema Recht auf Reparatur bei Agrar-Maschinen bereits ausführlich diskutiert worden. Auch die Landtechnik verfügt über immer mehr sensible Elektronik und es geht schnell etwas kaputt. Die EU verpflichtet nun Hersteller dazu, auch freien Werkstätten Zugang zu Diagnose-Tools zu geben. Damit ist die Landwirtschaft bei der Reparatur von Schleppern und anderen Maschinen nicht mehr auf Hersteller-Reparaturdienste angewiesen.

Der gesamte Artikel auf topagrar.com

zum Artikel
eBike

23.06.2022

+++Recht auf Reparatur auch für eBikes+++

Der Petitionsausschuss des Bundestages fordert, dass das kommende Recht auf Reparatur auch für eBikes gelten soll. Bisher ist ein solches Recht nur für Kraftfahrzeuge festgelegt. Gerade, da Ersatzteile für eBikes oft lange nicht lieferbar sind oder gar nicht zur Verfügung gestellt werden, wurde die Petition ins Leben gerufen. Da ein eBike durchschnittlich 2000-3000 Euro kostet und Hersteller noch nicht verpflichtet sind, nach der Garantie Ersatzteile bereitzustellen, soll das Recht auf Reparatur auch hier Anwendung finden.

Der gesamte Artikel auf handwerksblatt.de

zum Artikel
Reparatur

20.06.2022

+++Freiheit durch das Recht auf Reparatur+++

Die Zeit interviewt Simone Giertz, eine YouTuberin, die dadurch berühmt wurde, dass sie vor laufender Kamera Maschinen und Roboter baut. Diese sollen ihr im Alltag helfen – zum Beispiel die Zähne putzen oder Essen zubereiten. Nicht immer funktioniert das, doch Giertz spricht in diesem Interview über ihre Leidenschaft des Bastelns. Auch zum kommenden Recht auf Reparatur hat sie eine klare Meinung: Reparieren bedeutet Freiheit.

Das Interview auf zeit.de

zum Artikel
Sicherheit Mainboard

16.06.2022

+++Neue Richtlinien bezüglich der Produktsicherheit auf EU-Ebene+++

Der Binnenmarktausschuss nahm am Donnerstag mit 41 Stimmen den Vorschlag entgegen, die Produktsicherheit von Non-Food Artikeln zu erhöhen. Dazu zählt auch, dass Verbraucher im Falle von Defekten zu ihrem Recht auf Reparatur aufgeklärt werden. Mit diesen verschärften Vorschriften sollen die Hersteller mehr in die Verantwortung genommen werden, um den Verbraucher zu schützen.

Mehr Informationen auf europeantimes.news

zum Artikel
Deutschland reparieren

14.06.2022

+++Reparaturbonus vielleicht bald bundesweit?+++

Auf der Tagung der Verbraucherschutzminister von Bund und Ländern möchte sich Thüringens Regierung dafür stark machen, dass der Reparaturbonus auch auf andere Länder ausgeweitet wird. Aufgrund der starken positiven Resonanz in Thüringen stehen die Chancen dafür nicht schlecht. Eine Ausweitung des Reparaturbonus auf Bundesebene würde das deutschlandweite Recht auf Reparatur entscheidend stärken.

Mehr Informationen auf 320grad.de

zum Artikel
usb-c

06.06.2022

+++Recht auf Reparatur im US-Bundesstaat New York nun gesetzlich verankert+++

Der Senat hat im Bundesstaat New York ein Recht auf Reparatur verabschiedet. Der "Digital Fair Repair Act" soll das Reparieren erleichtern. Kunden und Kundinnen sowie freie Werkstätten sollen künftig Zugang zu Ersatzteilen und Anleitungen erhalten. Es ist das erste Gesetz in dieser Art, das sich mit Elektronik und ihrer langfristigen Nutzung beschäftigt.

31.05.2022

+++Thüringer Reparaturbonus geht in die nächste Runde+++

Egal ob kaputtes Handy, Tablet oder defekte Kaffeemaschine: Wenn du in Thüringen wohnst, kannst du dein kaputtes Elektrogerät ganz einfach reparieren lassen und dir ab heute wieder 50 % Reparaturbonus sichern. Bis zu 100 € pro Person kannst du erstattet bekommen. Dabei spielt es keine Rolle, wo du dein Gerät zur Reparatur abgibst. Wichtig ist nur, dass du in Thüringen wohnhaft bist.

Mehr Informationen bei der Verbraucherzentrale Thüringen

24.05.2022

+++Leipziger Modellprojekt zum Reparaturbonus gestartet+++

Laut der Handwerkskammer zu Leipzig startete in der Stadt am 20. Mai ein Testlauf für einen sächsischen Reparaturbonus. Vorbilder dafür sind Thüringen und Österreich, wo es einen solchen Reparaturbonus bereits gibt, um Elektroschrott zu vermeiden. Verbrauchende können Haushalts- und Elektrogeräte sowie Leder- und Textilwaren reparieren lassen und dafür einen Zuschuss von bis zu 100 Euro pro Person und Kalenderjahr erhalten.

Mehr auf stadtreinigung-leipzig.de

23.05.2022

+++Thüringen startet Reparaturbonus+++

Ab dem 31.05 können wieder Anträge auf den Reparaturbonus in Thüringen gestellt werden. Thüringen hat damit in Sachen Recht auf Reparatur bundesweit die Nase vorn. Welche Voraussetzungen gelten, um eine Reparatur geltend zu machen? Wie viele Kosten werden übernommen? Lies mehr dazu direkt auf der Seite des Freistaats.

Mehr auf umwelt.thueringen.de

20.05.2022

+++Reparaturbonus für ganz Deutschland+++

Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert, den Reparaturbonus in Deutschland auf Bundesebene auszuweiten.Thüringen und Österreich machen es bereits vor. Reparatur-Initiativen sollten gefördert und das Recht auf Reparatur weiter durchgesetzt werden. Auch eine Mehrwertsteuersenkung sowie ein Reparrierbarkeits-Index sollten in Betracht gezogen werden.

16.05.2022

+++Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert Reparaturbonus für alle+++

In dieser Pressemitteilung beschreibt der Verbraucherzentrale Bundesverband, wie notwendig ein Recht auf Reparatur ist. Neben Thüringen und Österreich müsse der sogenannte Reparaturbonus auch in anderen Ländern eingeführt werden, um Umwelt und Geldbeutel der Menschen zu entlasten. Noch dazu schlägt der Bundesverband vor, eine Mehrwertsteuersenkung für Reparaturen in Betracht zu ziehen. Auch ein Reparierbarkeits-Index könne zu mehr Nachhaltigkeit beitragen.

13.05.2022

+++Zu hohe Reparaturpreise behindern Langzeitnutzung von Elektrogeräten+++

Philipp Gattner, CEO des Recommerce-Pionier-Unternehmens Rebuy, nennt die hohen Reparaturkosten als mitverantwortlich für die moderne Wegwerfgesellschaft. Oft sei es einfach günstiger, sich nach 1 bis 2 Jahren ein neues Smartphone zu kaufen, als es reparieren zu lassen, wenn etwas kaputt geht. In Hinsicht auf unsere Umwelt und die enormen Mengen an produziertem Elektroschrott müsse sich dringend etwas ändern. Das Recht auf Reparatur soll dieses Problem lösen.

11.05.2022

+++Klimaschutz-Sofortprogramm: Was ist notwendig?+++

Auch der NABU (Naturschutzbund Deutschland) hat nun Ideen und Vorschläge aufgeführt, welche Punkte im geplanten Klimaschutz-Sofortprogramm berücksichtigt werden müssen. Unter anderem spricht der Naturschutzbund auch über den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und das Recht auf Reparatur. Zu den Forderungen der Initiative gehört u.a. das Zur-Verfügung-Stellen von Ersatzteilen für Elektrogeräte durch den Hersteller über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren.

06.05.2022

+++Recyclingverbände drängen auf Herstellerverantwortung+++

Der bvse (Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz Recycling) setzt auf die Unterstützung des Bundesumweltministeriums, um schnellstmöglich verlässliche Rahmenbedingungen für einen Ausbau der erweiterten Herstellerverantwortung und eine Pfandpflicht für Lithium-Ionen-Akkus zu schaffen. Die Notwendigkeit Hersteller stärker in die Pflicht zu nehmen, betonte bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock vor 150 Teilnehmern des bvse-Branchenforums gegenüber der Parlamentarischen Staatssekretärin im BMUV, Dr. Bettina Hoffmann.

04.05.2022

+++Reparaturbonus Österreich - Recht auf Reparatur in der Praxis+++

"Repariert statt ausrangiert" - ein zweites Leben für defekte Elektrogeräte. Das ist der Grundgedanke hinter dem EU-weiten Reparaturbonus. Egal ob es sich um ein Handy, einen Rasierapparat oder eine Waschmaschine handelt: Für die Reparatur gibt es jetzt in Österreich für Privatpersonen einen Zuschuss von der EU. Das Programm umfasst alle Elektrogeräte im Haushalt, vom Wasserkocher über die Kaffeemaschine bis zum E-Piano. Übernommen wird die Hälfte der Reparaturkosten, maximal 200 Euro pro Gerät. Tagesschau berichtet.

02.05.2022

+++Recht auf Reparatur: Apples Self Repair Programm+++

Befürworter und Organisationen der Right to Repair Bewegung würdigen die Einführung von Apples neuem Self Service Repair als wichtigen ersten Schritt, geben aber auch zu Bedenken, dass Apples Produktpolitik noch immer auf sehr begrenzte, seriennummernautorisierte Reparaturen setzt und somit den freien Zugang zur Reparatur erschwert.

30.04.2022

+++Recht auf Reparatur: Microsoft veröffentlicht Reparaturvideo+++

Microsoft veröffentlicht Video zu Reparaturfallen des Surface Laptop Studio. Ein solches Format ist bei Microsoft selten und möglicherweise eines von mehreren Videos, die Microsoft parallel zu neuen Surface-Geräten veröffentlicht. Der Konzern reagiert damit auf die wachsende Kritik an der Reparierbarkeit seiner Geräte. Eine ähnliche Transparenz zeigte Microsoft beim Surface Laptop SE.

29.04.2022

+++ Bundeskabinett verabschiedet Osterpaket +++

Das eigens benannte Osterpaket wurde am 28.04.2022 vom Kabinett beschlossen. Dabei handle es sich der Regierung zufolge um "die größte energiepolitische Gesetzesnovelle seit Jahrzehnten". Laut Robert Habeck würden mit diesem Paket die Weichen dafür gestellt, den Anteil erneuerbarer Energien innerhalb eines Jahrzehnts zu verdoppeln, die Geschwindigkeit beim Ausbau sogar zu verdreifachen - "zu Wasser, zu Land und auf dem Dach".

29.04.2022

+++ Apple eröffnet Self-Service-Reparaturangebot +++

Der Tech-Riese Apple eröffnet kommenden Mittwoch einen neuen US-Online-Store, in dem zunächst über 200 Erstatzteile und Werkzeuge vertrieben werden. Damit soll Nutzer:innen die Möglichkeit gegeben werden, ihre Geräte künftig selbst reparieren zu können. Apple zufolge umfasse das Angebot vorerst das iPhone 12, iPhone 13 und iPhone SE 3. Ob weitere Geräte mit in das Programm aufgenommen werden, ist bislang nicht bekannt.

27.04.2022

+++ Reparaturbonus in Sachsen angekündigt +++

Nachdem nun in mehreren Ländern und Städten der EU das Modellprojekt Reparaturbonus gestartet ist, zieht Berichten zufolge demnächst auch das Bundesland Sachsen mit. Nach Informationen der Leipziger Volkszeitung solle das Projekt dort im Mai an den Start gehen und, wie auch in Thüringen, einen Zuschuss zur Reparatur in Höhe von 100 Euro pro Person vorsehen.

20.04.2022

+++Reparatur-Bonus und Reparierbarkeit von Haushaltsgeräten+++

Ab dem 25.04. gilt der Reparatur-Bonus in Österreich. Worum es dabei genau geht und wie es um die Reparierbarkeit von Haushaltsgeräten im Allgemeinen steht, ist in diesem Beitrag nachzulesen. Vor allem interessant ist die Ersatzteil-Lage bei elektrischen Großgeräten wie Geschirrspüler und Waschmaschinen. Selbst für Haushaltsgeräte, die über 10 Jahre alt sind, gibt es meist noch immer genügend verfügbare Ersatzteile.

17.04.2022

+++Recht auf Reparatur: Warum Hersteller-Programme kein Sieg für ein Recht auf Reparatur sind.+++

Hersteller wie Apple, Samsung und Google machen Schlagzeilen mit ihren angekündigten Reparatur-Programmen. Während dies generell begrüßt wird, ist es jedoch traurige Realität, dass diese "self-repair" Ansätze nicht so benutzerfreundlich sind, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. In der Praxis setzen diese Hersteller auch weiterhin auf Softwaresperren durch Serialisierung von Komponenten und ein Produktdesign, das einen einfachen Zugang zur Reparatur unnötig erschwert. Diese Praxis schränkt stark ein, wer ein Gerät reparieren kann und wer nicht.

15.04.2022

+++Meinung zum Recht auf Reparatur: Kritik an Apples Self-Repair-Programm+++

Kritiker stellen Self-Repair-Programm von Apple in Frage. Grund seien fehlende Transparenz bei der Auswahl von Service-Partnern sowie eine Produktpolitik, die weiter auf Softwaresperren setze. Statt erleichterten Zugang zur Reparatur zu ermöglichen, ließe Apples Vorgehen Zweifel aufkommen, ob das Unternehmen sein Versprechen einhalten wird. Ein Meinungsbeitrag auf bollyinside.com.

14.04.2022

+++Cisco-App bringt alte IT-Geräte in den Recycling-Kreislauf.+++

Mit Hilfe der mobilen App „Send IT Back“ können Cisco-Kunden ab sofort ihre ausgedienten Cisco-Produkte einfach, sicher und nachhaltig zurückgeben. Das Unternehmen führt sie anschließend einer umweltfreundlichen Reparatur und Wiederverwendung zu. Die App ist in allen 27 Ländern der Europäischen Union sowie in Großbritannien und den USA verfügbar.

12.04.2022

+++Greenpeace-Petition für ein Recht auf Reparatur+++

In einer Petition von Greenpeace Schweiz fordern mehr als 17.000 Unterzeichnende ein Recht auf Reparatur, das im Schweizer Umweltschutzgesetz verankert werden soll. Die Petition wurde heute beim Parlament in Bern eingereicht und beinhaltet unter anderem Forderungen wie einen besseren Zugang zu günstigen Ersatzteilen.

10.04.2022

+++Wenn Reparieren Schule macht+++

Der Bayerischer Rundfunk berichtet in der Abendschau, wie sich eine Münchner Schule gegen die heutige Wegwerfmentalität stellt. Mit dem Schulfach "Fixing for Future" begeistern die Initiatoren schon die Jüngsten für's Reparieren und Handwerken. Durch Selber-Tüfteln und mit Anleitung lernen Schüler praxisnah, wie man mit einfachen Handgriffen Möbel, Elektrogeräte und Textilien selber reparieren kann. Der 5-minütige Beitrag ist noch bis 01.04.2023 in der ARD Mediathek verfügbar.

08.04.2022

+++Europäisches Parlament für Recht auf Reparatur+++

Mit 509 gegen 3 Stimmen bei 13 Enthaltungen haben die Europaabgeordneten am Donnerstag ihre Forderungen für einen Ende 2022 geplanten Vorschlag der Europäischen Kommission zum „Recht auf Reparatur“ angenommen. Ein wirksames Recht auf Reparatur solle nach Übereinkunft den gesamten Produktlebenszyklus berücksichtigen. Das beinhalte u.a. Produktdesign, ethische Grundprinzipien der Produktion, Normung, Verbraucherinformation, einschließlich der Kennzeichnung der Reparierbarkeit sowie erweiterte Vorgaben für öffentliches Auftragswesen.

07.04.2022

+++Recht auf Reparatur am Automobil - reparieren statt austauschen+++

Auch in der Welt von Kfz und Co. hilft nicht nur Fachwissen, sondern auch ein Recht auf Reparatur. Gerade kleine unabhängige Werkstätten haben großes Potenzial neue Reparaturkonzepte für unsere fahrbaren Alltagsbegleiter zu entwickeln. Das Schweizer Fachblatt Automobil Revue berichtet online anhand eines Beispiels aus der Schweizer Praxis.

06.04.2022

+++Der französische Reparatur-Index: Antworten auf die wichtigsten Fragen+++

Seit dem 01.01.2021 gibt es in Frankreich einen Reparatur-Index. Das mit großem Interesse beobachtete neue Produkt-Label verweist mit Hilfe eines Bewertungssystems von 0 bis 10 Punkten darauf, wie gut ein Gerät reparierbar ist. Ziel ist die Vergleichbarkeit von Produkten zu erleichtern, um direkt vor Kauf erkennen zu können, ob es sich um ein gut reparierbares oder eher schlecht reparierbares Gerät handelt. Auf Runder-Tisch-Reparatur.de werden die wichtigsten Fragen geklärt.

06.04.2022

+++Neuer Vorschlag für EU-Strategie für nachhaltige Textilien veröffentlicht+++

Die EU-Kommission hat ihren Entwurf für eine „Sustainable Products Initiative“ (SPI) sowie einen Vorschlag für eine EU-Strategie für nachhaltige Textilien veröffentlicht. Die bislang geltende Ökodesign-Richtlinie soll von einer neuen Verordnung abgelöst werden. Die Bundesministerien für Umwelt (BMUV) und Wirtschaft (BMWK) unterstützen das Grundanliegen der EU-Kommission für mehr nachhaltige Produkte im Binnenmarkt.

05.04.2022

+++Surface Laptop Studio & Surface Pro im Test: So sieht Microsofts Recht auf Reparatur aus+++

Im Herbst 2021 schlug Microsoft offiziell neue Wege ein: Auf Druck der Aktionäre setzte sich Microsoft zum Ziel, bis Ende 2022 deutlich einfacher reparierbare Geräte zu produzieren. Zuvor war der Konzern noch strikt gegen das Recht auf Reparatur gewesen. Die IT-Plattform Golem analysiert, wie es um Microsofts Bemühungen derzeit steht und kommt zu einem eher ernüchternden Ergebnis.

05.04.2022

+++Reparaturbonus für Österreich startet+++

Der Startschuss ist schon erfolgt: Ab Ende April 2022 kann in Österreich der Reparaturbonus für Elektro- und Elektronikgeräte eingelöst werden. Insgesamt 130 Mio. Euro warten darauf, bis zum Jahr 2026 von Privatpersonen abgeholt zu werden. Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (kurz BMK) unterstützt die Reparatur von elektrischen und elektronischen Geräten, durch eine bundesweite Förderung. Die Förderung wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Aufbau- und Resilienzplans finanziert.

Mehr zum Reparaturbonus auf kaputt.de

04.04.2022

+++ EU-Parlament wird am 7. April.2022 seine Prioritäten zum Reparaturrecht darlegen +++

Im Vorfeld eines für das dritte Quartal 2022 vorgesehenen Kommissionsvorschlags zum Recht auf Reparatur wird das Parlament am 7. April seine Prioritäten darlegen. Das Recht auf Reparatur gilt als ein wichtiger Schritt für den Plan der EU, bis 2050 eine Kreislaufwirtschaft zu verwirklichen. Diese wiederum ist Teil des europäischen Grünen Deals, dem Fahrplan der EU, um bis 2050 klimaneutral zu werden.

03.04.2022

+++Müll als Ressource - Recycling in Kenia+++

Das Magazin "NANO" berichtete am Sonntag im 3SAT über ein innovatives Recycling-Programm in Kenias Hauptstadt Nairobi. Die junge Firma WEEE-Centre leistet seit 2012 Pionierarbeit. Sie ist die Erste in Kenia, die alles in einem macht: Elektromüll sammeln, auseinanderbauen und wiederverwerten. 230 Tonnen Elektromüll konnten so im vergangenen Jahr gesammelt werden. Mehr als das 200-fache fällt in Kenia pro Jahr an.

01.04.2022

+++Samsung kündigt Galaxy Self-Repair Programm an+++

Samsung hat einen neuen Service angekündigt, der es Galaxy-Besitzern erleichtern soll, ihre Smartphones selbst zu reparieren. Dabei orientiert man sich offenbar am großen Konkurrenten Apple, der für seine iPhones einen sehr ähnlichen Service anbieten will. Vorerst wird das Programm offenbar nur in den USA angeboten.

29.03.2022

+++Initiative fordert: Regierung muss Recht auf Reparatur wirksam umsetzen+++

Auf handwerksblatt.de schreibt Anne Kieserling darüber, dass die Initiative "Runder Tisch Reparatur" nun konkrete Ideen vorgelegt hat, wie ein "Recht auf Reparatur" aussehen müsste und in der Umsetzung funktionieren könnte.

10.03.2022

+++EU-Abgeordnete bemühen sich um Vorreitervorteil beim „Recht auf Reparatur“+++

Auf Euractiv.com schreibt Luca Bertuzzi darüber, wie EU-Gesetzesgeber*innen einen Antrag für die EU-Kommission vorbereiten, damit diese wie vereinbart 2022 einen Gesetzesvorschlag für ein Recht auf Reparatur vorlegen können.

07.01.2022

+++Verbraucherschützer wollen schnelles Recht auf Reparatur+++

Theresa Münch schreibt auf Heise.de, wie Verbraucherzentralen darauf bestehen, dass ein Recht auf Reparatur schnellstmöglich in Deutschland umgesetzt wird. Ebenfalls ist Thema, wie fest verklebte Geräte und Akkus das größte Potenzial zur Verbesserung haben.

Wie weit ist unser Recht auf Reparatur?

Unsere Wegwerfgesellschaft ist ein längst bekanntes Phänomen. Unzählige Tonnen Elektroschrott werden jährlich entsorgt und ein Großteil davon wäre leider vermeidbar. Erschreckende Zahlen, auf die seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten immer wieder aufmerksam gemacht wird. Die Schäden an unserer Umwelt sind längst erkennbar und fallen letztendlich auch auf uns selbst zurück. Viele Aktionen und Versuche, etwas an der Situation zu ändern, haben sich in der Vergangenheit mehr oder weniger im Sande verlaufen. Dabei ist die Lösung oft einfacher, als gedacht: mehr reparieren, anstatt wegzuwerfen! Wir von kaputt.de setzen uns seit 2015 für die Reparatur von Elektrogeräten ein. Ein Leben ohne unsere praktischen Alltagshelfer möchte wohl niemand – auch wir nicht. Aber wir wollen zeigen, dass Handys, Notebooks und vieles mehr repariert werden können. Mit jeder Reparatur wird das Leben unserer Technik-Geräte verlängert und dabei unnötiger Elektroschrott vermieden.

Guter Wille allein bringt wenig, wenn Akkus so fest im Gehäuse verklebt sind, dass Reparatur-Unerfahrene oft daran verzweifeln. Bei einigen Teilen kommt auch der passionierte Hobby-Bastler an seine Grenzen und der Weg zur nächsten Reparatur-Werkstatt wird unumgänglich. Selbst der professionelle Reparatur-Dienst steht mit leeren Händen da, wenn Hersteller keine Ersatzteile oder wichtige Informationen zu ihren Geräten zur Verfügung stellen. Manche Hersteller scheinen tatsächlich gar keine Reparatur ihrer Geräte zu wünschen und das macht es ihren Kunden nur unnötig schwer.

Eigentlich müsste der Hersteller in unseren modernen Zeiten doch etwas Umweltbewusstsein zeigen, nicht wahr? Leider suchen Nutzerinnen und Nutzer elektronischer Geräte diesen Sinn für Nachhaltigkeit oft vergeblich. In den meisten Fällen zählt für einen Hersteller vor allem eines: der Umsatz. Ein verkauftes neues Gerät bringt wesentlich mehr Geld als die Reparatur eines Handys oder Notebooks, das schon einige Jahre hinter sich hat. Der Fokus der Hersteller liegt also klar auf der Hand. Ein Einzelner kann nur wenig gegen die Wegwerfgesellschaft und ihre Folgen tun. Daher muss der Druck in Richtung Reparaturen von oben kommen. Wir, und vor allem unsere Umwelt, brauchen ein Recht auf Reparatur, das nicht nur von einzelnen Ländern geregelt wird. Alle müssen an einem Strang ziehen, damit sich etwas ändern kann. Auch auf internationaler Ebene ist ein Recht auf Reparatur unumgänglich, um den Konsequenzen aus unnötigem Elektroschrott entgegenzuwirken. Eine gemeinsame Ebene für die Reparatur als Alternative zum Neukauf muss her. Verpasse keine News zum Thema Recht auf Reparatur und informiere dich schnell und bequem über unseren News-Ticker. Gemeinsam können wir viel erreichen!