Repariere dein Sony Xperia Z1 Compact!

Xperia Z1 Compact Akku Reparaturanleitung

Ist dein Akku schnell leer oder du hast Probleme beim Laden deines Sony Xperia Z1 Compact? Hier kannst du den Akku selbst und günstig selbst wechseln oder austauschen. Kaufe Ersatzteile für dein Sony Xperia Z1 Compact und repariere mit Hilfe von Videoanleitungen selbst. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Ersatzteile zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.


In der folgenden DIY-Reparaturanleitung wird dir anschaulich gezeigt, wie man den defekten Akku eines Sony Xperia Z1 Compact austauschen kann: Als erstes das Smartphone ausschalten und SIM- sowie SD Karte herausnehmen. Das Backcover mit einem Fön erwärmen und vorsichtig rundherum den Kleber mit einem dünnen Metall- oder Plastiktool lösen. Spielkarten lassen sich hier ebenso gut einsetzen. Dabei aufpassen, daß man mit dem Fön nicht auch den Plastikrahmen selbst löst und diesen abtrennt, es muss nur das Backcover abgenommen werden! Die Klebereste vom Rahmen sowie Backcover restlos entfernen und den neuen Kleberahmen sorgfältig auf dem Cover anbringen und festdrücken. Die Klebe-Schutzfolie erst kurz vor Anbringen auf dem Rahmen beim Zusammenbau entfernen (Das Anbringen des Kleberahmens auf das Backcover wird im Video nicht gezeigt). Nun das Akkuflexkabel lösen und die obere Akkuschraube entfernen. Mit dem Fön die NFC Antenne vom defekten Akku lösen und an den neuen anbringen. Den Akku einsetzen und abschliessend rückwärts alles wieder sorgfältig zusammensetzen und verschrauben. Einen passenden Sony Xperia Z1 Compact Akku inkl. Werkzeug-Set findest du rechts von dem Reparaturvideo in unserem Shop. Viel Erfolg!

Keine Zeit oder Lust zum selbst reparieren?
Lieber vom Profi in deiner Nähe reparieren lassen!
Benötigst du Hilfe?
Bewertung
GL
vor 1 Monat
Lieferung kam sofort, Reparatur hat dank der detaillierten Anleitung geklappt. Wichtig war dieser Tip: "Setzt als erstes den neuen Akku in das Gehäuse ein und klebt danach erst die vorher abgelöste NFC-Antenne wieder auf. Nur so lässt sich sicherstellen, dass die Stromkontakte exakt an der richtigen Stelle sitzen. " (s.o.) Da könnte man in der Anleitung genauer zeigen, wo die beiden Kontakte sind, auf die es ankommt. Hab ich im 2. Anlauf geschafft. Erspart mir ein neues Handy - und der Umwelt ein altes Handy!! Danke!
Peter Rosenmüller
vor 4 Monaten
Keine Angst! Null Problem, kann jeder !!
Sascha
vor 5 Monaten
Zuerst mal das Positive: Die Operation ist bei meinem Handy gelungen, der Akku funktioniert einwandfrei und ich komme je nach Nutzung wieder auf hervorragende Betriebstzeiten von 2-3 Tagen. Die Lieferung erfolgte sehr schnell zwei Tage nach Bestellung. Das Zubehör war hilfreich und funktionell (wenn ich auch von den sieben(!) mitgelieferten Schraubendrehern nur einen gebraucht habe). Nun zum Negativen: Die Einbauanleitung hat Mängel, wodurch ich mein Handy beinahe zerstört hätte. Durch die Föhnhitze löste sich nämlich zunächst nicht das eigentliche Backcover, sondern an den Längsseiten die Kunststoffplatte, auf welcher das Backcover aufsitzt (welches ich dadurch gar nicht als solches erkannt habe). Ich versuchte also zunächst fröhlich jene Kunststoffplatte von meinem Handy zu hebeln, welche nur leider fest mit dem Gerät verschraubt ist! Das ging natürlich nicht spurlos vonstatten. Nach anderhalb Stunden entnervten Gefummels bin ich dann erst hier auf den entscheidenden Hinweis von "Ingo Rothley" gestoßen, der offenbar genau dasselbe Problem hatte. Liebes kaputt.de Team: Auf diesen entscheidenden Umstand solltet ihr nochmal genauer hinweisen oder es im Video deutlicher darstellen, sonst wird noch so mancher sein Handy ramponieren. Als das Backcover dann ab war, lief die Operation bis zum Schluss gut durch. Inzwischen löst sich das Cover aber ein wenig in der Mitte wieder ab, trotz des mitgelieferten Klebers. Dies stört mich nicht sonderlich, so dicht wie urspünglich wird das Gehäuse allerdings mit Sicherheit nicht mehr werden. Insgesamt war ich mit Werkeln und Infos Einholen zweieinhalb Stunden beschäftigt. Fazit und Tipps: Der neue Akku ist prima und das Gerät funktioniert wieder einwandfrei. Das ist das wichtigste und dafür Daumen hoch! Für die Anleitung und die daraus resultierenden vermeidbaren Blessuren gibt es aber Punktabzug. Ein Tipp von mir noch zum Schluss: Setzt als erstes den neuen Akku in das Gehäuse ein und klebt danach erst die vorher abgelöste NFC-Antenne wieder auf. Nur so lässt sich sicherstellen, dass die Stromkontakte exakt an der richtigen Stelle sitzen.
Melanie
vor 5 Monaten
Bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen, da ich mein ansonsten noch gut funktionierendes Handy nicht wegwerfen wollte. Das Werkzeug und der Akku waren innerhalb von 2 Tagen bei mir. Der Akkuwechsel hat mit der Videoanleitung und dem Werkzeug super funktioniert und war nach ca 30 Minuten fertig. In der Videoanleitung hätte ich mir noch den Schritt mit dem Aufbringen der Klebefolie gewünscht, aber hat auch so funktioniert. Besten Dank, werde Euch weiterempfehlen.
Sven
vor 5 Monaten
Hi, die Anleitung ist fast top, des Werkezug passend. Mehr als 45 Minuten benötigt man nicht. Wie schon von anderen geschrieben, fehlt das aufbringen der Dichtung, da dies in der tat etwas frickelig ist. Über die Qualität des Akku's kann ich noch nichts schreiben. Der Preis für das Reparaturset angemessen.
Ingo Rothley
vor 8 Monaten
Sorry, aber die Anleitung lässt viele Fragen offen - wer das schon 10x gemacht hat kein Problem, aber für Ersttäter ist die Anleitung mangelhaft. Also bitte folgendes NICHT machen oder beachten: 0) das mit Wärme gearbeitet wird - macht das Handy aus, entfernt SD-Karten und die SIM-Karte 1) wenn ihr das Cover auf dem Rücken lösen wollt - es ist in den hinteren Rand eingapsst - versucht NICHT zwischen dem schwarzen und silbernen Rand zu trennen, sondern den schwarzen Rücken Inlay der vom schwarzen Rand umbegen ist - mein Handy tut noch, aber ihr wollt nicht wissen wie es aussieht .... nach 45 Minuten hat sich zufällig das eigentliche Cover gelöst - jetzt weiss ich es ist wirklich so einfach wie im Video 2) das mit gelieferte Werkzeug zum Auslösen der Steckverbindung und des Akkus ist zu breit - ich konnte mir mit Vorsicht und einer Briefmarkenpinzette helfen, ein schmaler Schraubenzieher geht auch - aber wie gesagt vorsichtig und mit Gefühl 3) das Akku hat am unteren Ende (dort wo der Kabelschuh ist) zwei Nasen, also beim Einsetzen erst die Nasen einfädeln, dann den Rest einfügen 4) Bevor Ihr zuklebt (am Backcover unbedingt die Kleberreste entfernen) macht einen Test ob das Handy startet. Die Akkus sind vorgeladen, meines hatte 75% Kapaziät - sehr löblich. Fazit: Material passt, Anleitung könnte deutlich besser sein, für eine Premium-Preis erwarte ich bessere Informationen - denn deshalb habe ich bei Euch gekauft und nicht beim billigsten Anbieter. Und geht bitte davon aus dass die Benutzer keine Profis sind ... Hoffe das hilft Viel Erfolg, Ingo
Sebastian T
vor 8 Monaten
Ich habe den Akku mit Werkzeug gekauft. Der Wechsel war am Ende erfolgreich, aber ich hatte große Probleme die Halteschraube zu lösen. Die Schraubendreher im Set haben nicht optimal gepasst. Ich musste die Lasche vom alten Akku ausbrechen. Erst dann habe ich die Schraube aufbekommen. Wie in der Anleitung habe ich den alten Kleber wieder verwendet. Soweit hat das gut geklappt, mal sehen ob es dauerhaft hält. Insgesamt eine super Sache, so kann ich das Handy dem sonst noch nichts fehlt noch 1-2 Jahre nutzen 😊
H. Göbl
vor 9 Monaten
Die Anleitung bezieht sich leider nicht auf das gelieferte Repair-Kit, wo auch noch ein neuer Backcover-Kleber dabei ist. Sollte meines Erachtens ergänzt werden, weil man sonst unsicher ist, wie man mit dem Kleber umgehen soll. Ansonsten bin ich zufrieden. Ob der Akku was taugt wird sich rausstellen, auf jeden Fall sieht er exakt so aus wie das Original und passt ganz genau in die Aussparung.
M.Irsch
vor 10 Monaten
Die Anleitung an sich ist leicht verständlich und sollte mit dem dazu gelieferten Werkzeug einfach nachzumachen sein. Top! Leider hab ich beim anheben des Deckels die Platine mit herausgezogen. Dabei ist diese gebrochen. Obwohl ich mit dem Föhn den Kleber weich kochen konnte. An den Seiten ließ sich der Deckel sogar mit den Fingernägeln anheben. Ich bin schwer angepisst. So schnell kaufe ich kein Sony mehr. Das ist reine Abzocke.
Uwe Granitza
vor 1 Jahr
Hat alles geklappt.Anleitung gut gemacht.Habe noch eine Deckeldichtung erneuert.Alles mit geduld gewechselt suuuper.Ohne dem Spezialwerkzeugset ist man aufgeschmissen.Danke für die Hilfe
Gerhard
vor 1 Jahr
Hat alles wunderbar geklappt. Wenn man weis worauf man achten muss kein Problem. 30 Minuten dann funktioniert alles wieder wunderbar. Das mit der NFC Antenne ist ein bischen fisselig, aber mit Geduld geht es auch.
Matthias K.
vor 1 Jahr
Der Akkutausch ist wirklich einfach mit Hilfe des Videos. Ich hatte allerdings anschließend trotz neuem Kleber das Problem das sich der Deckel an der Ecke der Kamera gelöst hat und danach recht lose war. Es hat sich rausgestellt das die Lasche des Akkus wo es festgeschraubt wird nicht sauber verarbeitet war und zu hoch rausschaute. Nachdem ich mit einem Cutter die Lasche etwas nachgearbeitet habe, passt jetzt alles super.
Frank
vor 1 Jahr
Perfekte Anleitung - konnte damit super den Akku wechseln. Die neue Klebedichtung passgenau anbringen ist etwas frickelig, ansonsten ist alles wie beschrieben. Zeitaufwand ca. 30 min.
Alex S.
vor 1 Jahr
Die Anleitung war gut, aber in bißchen selbständig muss man sein: 1. Mit dem mitgelieferten Werkzeug kam ich nicht in den Spalt. Ich habe ein glattes Stück Metall von einer Kugelschreiberhalterung genommen. Damit hat es geklappt. 2. Das Plastikhebelwerkzeug, das mitgeliefert wurde war etwas zu breit für das Sony Xperia Z1 Compact. Im Video wurde auch ein deutlich schmaleres Werkzeug verwendet. 3. Wie schon von anderen angesprochen fehlt die Beschreibung des Abkratzens des alten Klebers und das aufbringen des Neuen. Sollte aber eigentlich recht einfach sein. Grundsätzlich bin ich trotzdem vollends zufrieden, denn der schwerste und wesentliche Teil wurde hier gezeigt und daher war die Reparatur auch erfolgreich. Danke für euer Angebot und die Möglichkeit so einfach das Gerät zu reparieren.
D. Paaßen
vor 1 Jahr
Dank der Video-Anleitung und des Reparatursets war der defekte Akku schnell ausgetauscht. So sorgt man für zufrieden Kunden !!! Dafür gibt es von mir 5 Sterne
Frank
vor 1 Jahr
Bitte unbedingt beachten: In der richtigen Ebene das Backcover abhebeln. Nicht zwischen Aluminium-Gehäuse und angrenzenden Kunststoffrahmen (dieser ist von innen fest verschraubt) sondern zwischen diesem Kunststoffrahmen und der oberen Abdeckung (=Backcover). In der Nähe der Kamera befindet sich in der Mitte des Backcovers eine kleine Aussparung. In dieser Aussparung muss man ansetzen und hat somit die richtige Ebene zum hebeln. Ich habe es mit einem scharfen Messer (Schneidteufel) gemacht, hat super funktioniert. Erst mit dem Fön ein wenig erhitzen und dann sich mit dem Messer langsam vorarbeiten und immer mal wieder dazwischen fönen.
Dominik K.
vor 1 Jahr
Wie bei Phillip M. hab ich das Kit bestellt und den neuen Akku eingebaut. Gleicher Effekt: Rotes Blinken und Handy nicht mehr verwendbar. Alter Akku war aber wirklich hin, also kann ich mein Handy grad garnicht mehr benutzen. PS: Anleitung war super, hat mir halt im Endeffekt nichts gebracht
Philipp M.
vor 1 Jahr
Hatte das Kit bestellt, da alter Akku ab 30% Ladekapazität stark nachgelassen hatte. Habe neuen Akku eingebaut. Dieser scheint jedoch defekt zu sein (rotes Blinken beim Laden), mit dem alten Akku geht es zum Glück noch. Aber woran könnte es noch liegen?
RaSch
vor 1 Jahr
Ware schnell angekommen. Mit Hilfe der Videoanleitung recht einfach den Akku gewechselt. Leider gibt es aber keine genaue Anleitung wie man den Dichtgummi von der Trägerfolie auf das Backcover bekommt. So hatte ich den Backcover-Kleber im Endeffekt nicht am Handy sondern überall an den Fingern kleben.
Kurt Schomburg
vor 1 Jahr
Alles super gelaufen. Hatte befürchtet, dass es schwireiger ist. Lediglich beim Anleitungsvideo fehlt die Beschreibung wie man den Dichtungsrahmen richtig anbringt. Ansonsten perfekt. Sehr empfehlsenswert
Helge
vor 1 Jahr
Super schnell geliefert. Tolle Beschreibung, ist noch einfacher wie beschrieben. Habe mir sehr viel Zeit gelassen und sorgfältig gearbeitet und war nach 30 Minuten fertig. Vielen Dank
Manfred H.
vor 1 Jahr
Super Beschreibung! Alles hat wunderbar funktioniert. Was noch nützlich wäre, einen Tipp um den Backcoverkleber aufbringen, das war bei mir bisschen fummelig. Ansonsten top!!!
Gerd A.
vor 1 Jahr
Sehr gute Anleitung, ging alles wie im Video dargestellt. Vielen Dank
Hebu
vor 1 Jahr
Ein Hinweis wäre gut, dass das Backcover wirklich nur die Rückseite ist und es zwischen Metallgehäuse und Backcover einen Mittelrahmen gibt, der nicht mit angehoben werden sollte. Ich habe es zu spät erkannt und den Mittelrahmen verbogen. Der Rest der Beschreibung war gut.
SOE
vor 1 Jahr
Super, hat gut geklappt. Nur drei Hinweise: 1. Das Backcover hat über der Kamera eine kleine Aussparung, bei der man zum öffnen ansetzen sollte. 2. Im Set ist der Kleber mitgeliefert: Somit muss der gesamte alte Kleber auf der Geräteseite entfernt (abgekratzt) werden. 3. Bei mir kam zunächst ein rotes Blinklicht - sonst nichts. Ich habe den Akku erneut eingesetzt, dann ging es.
Matthias
vor 1 Jahr
Super Anleitung - hat einwandfrei funktioniert !
Helmut Wolf
vor 1 Jahr
Sehr übersichtliche und ausführliche Anleitung.
Rockaddict
vor 2 Jahren
Das Video zeigt fast alle Raffinessen, die beim Akkutausch beachtet werden müssen. Dafür vielen Dank! Ergänzt werden könnte noch die Verwendung des neuen Klebers für den Akkudeckel.
S. Weber
vor 2 Jahren
Habe erfolgreich die Batterie wechseln können, jedoch sollte etwas klarer gekennzeichnet werden, an welchem Spalt man hebeln muss

Bildanleitung Selbstreparatur: Sony Xperia Z1 Compact Akku

  1. Schritt für Schritt

    Diese Fotoanleitung zeigt, wie Du den Akku vom Sony Z1 Compact selbst wechselst.

  2. Schritt 1: Backcover erhitzen

    Wir nehmen einen gewöhnlichen Haarfön und erhitzen das Backcover, damit der Kleber erweicht und wir das Backcover leichter entfernen können.

  3. Schritt 2: Backcover entfernen

    Mithilfe einer Spielkarte, sowie flachem Werkzeug, gehen wir unter das Backcover und trennen so die erweichte Klebeverbindung. Danach heben wir das Backcover vom Mittelrahmen mithilfe eines Saugnapfes.

  4. Schritt 3: Akku lösen

    Die Akkuverbindung sowie eine Schraube der Akkuhalterung wird gelöst.

  5. Schritt 4: Akku entfernen

    Anschließend entfernen wir den Akku aus dem Gehäuse.

  6. Schritt 5: NFC-Antenne lösen

    Da wir einen Akku ohne NFC-Antenne nutzen, entfernen wir die Antenne vom alten Akku indem wir es zunächst erhitzen um den Kleber einzuweichen. Falls der neue Akku bereits eine NFC-Antenne besitzt, kann dieser Schritt übersprungen werden.

  7. Schritt 6: Akkufolie zurecht schneiden

    Da die NFC-Antenne bei direkter Entfernung beschädigt werden kann, lösen wir die Antenne mitsamt der Akkufolie und schneiden diese dann zurecht.

  8. Schritt 7: NFC-Antenne ankleben

    Jetzt kleben wir die NFC-Antenne auf den neuen Akku fest, beachtet dabei die Positionierung der Antenne, diese muss exakt genauso wie davor, beim alten Akku, sein.

  9. Schritt 8: Akku verbinden

    Anschließend verbinden wir den Akku und schrauben die eine Schrauben zu.

  10. Schritt 9: Flex-Schaum entnehmen

    Vom alten Akku entnehmen wir noch den Flex-Schaum und setzen es beim neuen ein.

  11. Schritt 10: Mittelrahmen und Backcover reinigen

    Danach reinigen wir den Mittelrahmen sowie das Backcover vor dem Einsetzen mit Alkohol, damit die Verklebung hält.

  12. Schritt 11: Backcover fixieren

    Nun fixieren wir das Backcover an seinem Platz.

  13. Schritt 12: Wasserdichtung wiederherstellen

    Um die Wasserdichtung weiterhin zu gewährleisten erhitzen wir das Backcover erneut mit einem Fön damit der Kleber drunter einweicht.

  14. Schritt 13: Backcover festdrücken

    Danach drücken wir es an allen Ecken und Kanten fest zu.

  15. Schritt 14: Backcover beschweren

    Und legen für ca. eine Stunde etwas Schweres auf das Backcover.

Weg und Neu
Verkaufen

Finde über Bonavendi den besten Verkaufspreis für Dein altes Handy

Spenden

Spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de

Refurbishtes/Neues kaufen
229,90 €

Falls Dein Gerät zu kaputt ist, erwirb als Ersatz ein Gebrauchtgerät derselben Reihe

(Partnerlink)

Deine Optionen
Selbst
reparieren

Schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

Reparateur
finden

Finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Weg
und Neu

Verkaufe Dein Altes und entscheide Dich für ein gebrauchtes, refurbishtes oder neues Handy