production

Repariere dein Motorola Moto G30 einfach selbst

Motorola Moto G30 Display mit dieser Anleitung einfach selbst reparieren! Dein Handy ist heruntergefallen? Ist das Display jetzt verkratzt, das Glas gesprungen, das Display komplett schwarz oder dein Bildschirm hat Pixelfehler? Mithilfe dieser Reparaturanleitung und dem passenden Reparatur-Set kannst du das LCD Display / Digitizer selbst wechseln oder austauschen. Um dir den Motorola Moto G30 Displaytausch so einfach wie möglich zu machen, findest du hier eine ausführliche Videoanleitung. Bevor du ein neues Display oder Frontglas bestellst, schaue dir das Reparaturvideo und dessen Schwierigkeitsgrad an. Traust du dir die Reparatur zu, dann vergiss nicht, auch das passende Werkzeug für den Wechsel des Displays zu kaufen. Eine Motorola Moto G30 Display Reparatur macht nicht nur Spaß, sondern kostet weniger als ein neues Handy. Außerdem tust du mit einer Reparatur etwas Gutes für die Umwelt. Solltest du beim Displaytausch vor Herausforderungen stehen, dann hilft dir die kaputt.de Community gerne weiter. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei der Motorola Moto G30 Bildschirm Reparatur. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Displays zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Video-Anleitung Moto G30 Display tauschen

Bildanleitung Selbstreparatur: Motorola Moto G30 Display

  • Motorola Moto G30 Display selbst wechseln Anleitung

    Wir zeigen dir hier, wie du dein Moto G30 Display selbst wechseln kannst. Diese Reparatur ist sehr kompliziert und kann je nach deiner Reparatur Erfahrung recht lange dauern. Mit dem Video und unserer Schritt-für-Schritt Anleitung führen wir dich nach und nach hindurch. Das Werkzeug liegt bereit? Fangen wir an!

  • Werkzeug

    Für diese Reparatur brauchst du Präzisions-Schraubenzieher, flaches Öffnungswerkzeug (z.B. Plektrum), Pinzette, Reinigungsalkohol, doppelseitiges Klebeband und einen Föhn. Bis auf den Föhn bekommst du alles auch bei uns im Shop. Entlade dein Handy aus Sicherheitsgründen auf unter 25 % Akku.

  • Schritt 1: Entferne das Backcover

    Fahre mit dem flachen Öffnungstool vorsichtig in den Bereich zwischen Gehäuse und Backcover. Drücke es etwas hinein und löse den Clip an dieser Stelle mit einer sanften Hebelbewegung. Wiederhole das so lange um dein gesamtes Handy herum, bis alle Clips gelöst sind. Lege einen Finger in die Vertiefung für den Fingerabdruck Sensor und übe leichten Druck aus, während du die Rückseite deines Smartphones abnimmst. Lege das Backcover zur Seite.

  • Schritt 2: Abdeckungen und Flexkabel lösen

    Entferne die Abdeckung, die dein Inneres bedeckt und dann auch die Plastikabdeckung oberhalb des Akkus, indem du die angegebenen Schrauben löst. Diese Abdeckung kannst du zur Seite legen. Nun werden alle Flexkabel deines Handys, wie im Video gezeigt, gelöst.

  • Schritt 3: Akku entfernen

    Nutze Reinigungsalkohol und träufel ihn in den Zwischenraum von Akku und Gehäuse. Nutze auch etwas Wärme (z.B. durch einen Föhn), um den Kleber langsam zu lösen. Das kann eventuell etwas dauern. Erhitze den Akku nicht zu stark und bleibe beim Erwärmen nicht zu lange auf einer Stelle. Wenn sich der Kleber gelöst hat, kannst du den Akku mit einem flachen Hebelwerkzeug aus seiner Vertiefung lösen. Lege den defekten Akku zur Seite. Unter dem Akku findest du das Flexkabel, das dein Display mit dem Mainboard verbindet.

  • Schritt 4: Weitere Teile ausbauen

    Folge der Anleitung des Videos und baue nach und nach Antennen-Einheit, Mikrofon und Frontkamera aus. Zusätzlich löse die Flexverbindungen zum Ein-/Aus sowie den Lautstärke-Buttons. Löse die zwei Schrauben auf dem Mainboard und hebe dieses vorsichtig heraus. Lege es dann zur Seite. Nun widmest du dich dem unteren Teil des Smartphones. Nimm die Abdeckung des Logic Boards ab, anschließend hebst du das Logic Board vorsichtig heraus.

  • Schritt 5: Display entfernen

    Nun, wo alle Verbindungen zum Display gelöst sind, nutzt du etwas Wärme und erwärmst die Kanten deines Displays. Nutze ein flaches Öffnungstool und fahre am Rand zwischen Display und Gehäuse entlang. Dadurch löst sich der Kleber langsam. Lass dir hierfür Zeit, das kann etwas dauern. Löst sich das Display, kannst du es abnehmen. Säubere den Rahmen mit Reinigungsalkohol von Kleberesten. Dann nimmst du dein neues Display und trägst auf dem Rahmen neuen Ramenkleber auf. Drücke das neue Display vorsichtig etwas an.

  • Schritt 6: Rückbau

    Stelle alle Verbindungen zum Display wieder her und beginne dann mit dem Rückbau aller Teile. Lass dir dabei Zeit, um nichts zu vergessen. Für das Einkleben des Akkus kannst du doppelseitiges Klebeband benutzen. Drücke zum Schluss vorsichtig das Backcover deines Smartphones wieder auf, bis die Clips einrasten. Glückwunsch! Dein Moto G30 Display Tausch war erfolgreich!

Dein Moto G30 Display hat Kratzer oder Risse? Nach einem Sturz flackert es ständig oder zeigt Pixelfehler? Wenn dein Moto G30 Display defekt ist, hilft dir nur noch eine Reparatur. Das selbst reparieren ist recht kompliziert, da du dich von hinten nach vorn durch arbeiten musst, aber es ist machbar. Folge unserer Anleitung und du kannst dein Moto G30 Display selbst reparieren. Das schont nicht nur deinen Kontostand, sondern auch unsere Umwelt vor einem Neukauf.

Bewertung

Bewertung schreiben

Diese Anleitung hat noch keine Bewertung. Falls dir das Tutorial bei der Reparatur geholfen hat, teile deine Erfahrung. Das hilft anderen Nutzern in der Zukunft. Danke!

brauchst du Unterstützung?

einfach gemeinsam reparieren

Falls du lieber in Gemeinschaft reparierst, geh auf die wöchentlich stattfindenden Reparaturcafés deiner Stadt.

einfach jemanden fragen

Falls du bei der Reparatur nicht weiterkommst, schreibe in unsere Facebook-Gruppe, die regelmäßig von hilfsbereiten Reparateuren besucht wird.

keine Lust oder Zeit selbst zu reparieren?

Alternativen finden

du willst dein handy nicht gleich wegwerfen, sondern ihm eine 2. Chance geben und suchst deshalb nach einer neuen Bleibe für dein Gerät? Wir helfen dir bei der Suche nach einer passenden Alternative.

reparieren lassen

reparieren lassen selber zu reparieren ist dir zu heikel oder du hast einfach keine Zeit? Mit uns findest du den richtigen Reparateur in deiner Nähe. In der Übersicht kannst du sowohl Preise als auch sonstige Alternativen miteinander vergleichen.

Preisvergleich deiner Optionen

selbst reparieren

schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

reparieren lassen

finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Gutes tun:
Gerät spenden

spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de