P9 Akku Reparaturanleitung

Repariere dein Huawei P9 einfach selbst

Ist dein Akku schnell leer oder du hast Probleme beim Laden deines Huawei P9? Hier kannst du den defekten Akku günstig selbst wechseln oder austauschen. Kaufe Ersatzteile für dein Huawei P9 und repariere mit Hilfe von Videoanleitungen selbst. Hier erfährst du, wie du dein Huawei P9 öffnest und einen Akkutausch vornimmst. Außerdem findest du alle benötigten Ersatzteile und Werkzeuge direkt auf dieser Anleitung. Die Kosten einer Huawei P9 Akku Reparatur sind günstiger als ein neues Handy zu kaufen und du schonst mit einer Reparatur die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Huawei P9 Akku Reparatur. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Ersatzteile zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Video-Anleitung P9 Akku tauschen

Zu den Werkzeugen und Ersatzteilen
Schwierigkeitsgrad

Mittel

benötigte Zeit

< 30 Min

benötigte Ersatzteile und Werkzeug

Empfehlung
Huawei P9 Akku - Set
24,90 €
Zum kaputt.de Shop
Huawei P9 Akku
19,90 €
Zum kaputt.de Shop
11-teiliges Öffnungs Toolset
9,90 €
Zum kaputt.de Shop
kaputt.de Werkzeug
weiteres Profiwerkzeug von kaputt.de
Zum kaputt.de Shop

Bildanleitung Selbstreparatur: Huawei P9 Akku

  • Schritt für Schritt Anleitung: Huawai P9 Akku Reparatur

    In der folgenden DIY-Reparaturanleitung wird dir anschaulich gezeigt, wie du einen defekten Akku eines Huawei P9 austauschen kannst.

  • Werkzeuge und Tools

    Für diese Reparatur benötigst du: - Kunststoff Plektrum - Plastikhebel - Pinzette - Saugnapf - Pentalobe PL1 Schraubenzieher - Phillips- (Kreuz)schraubenzieher Alle Werkzeuge sind im Reparaturset aus unserem Shop enthalten

  • Schritt 1: Simkarte und Schrauben entfernen

    Als erstes schaltest du dein Handy aus und entfernst den Sim Karten Slot und die beiden Schrauben neben der Ladebuchse.

  • Schritt 2: Display hochklappen

    Nun den Saugnapf auf dem Display positionieren und leicht hochziehen. Im Spalt zwischen Display und Backcover mit einem dünnen Plastik- oder Metalltool vorsichtig am Rand entlang gehen um diese zu lockern, bis das Display sich mit Hilfe des Saugnapfes hochklappen lässt.

  • Schritt 3: Backcover entfernen

    Nun das eine Flexkabel lösen und das Backcover trennt sich vom Display. Das Backcover kann nun beiseite gelegt werden.

  • Schritt 4: Kontakte trennen

    Zuerst die Frontkamera entfernen indem erst der Kleber und dann die Flexverbindung gelöst wird. Nun die beiden Schrauben der kleinen Metallplatte lösen sowie das darunter liegende Flexkabel des Akkus. Nun die Metallplatte des Doppelkamera Konnektors entfernen und diese ebenfalls herausnehmen. Dafür müssen die beiden Schrauben gelöst werden. Nun kann mithilfe eines Plastikhebels die Dualkamera entfernt werden. Als nächstes die drei Schrauben lösen und die mit der Platine verbundenen Flexkabel und Konnektoren trennen, so dass sich die Platine herausnehmen lässt.

  • Schritt 5: Akku entfernen und ersetzen

    Nun die beiden Kleber-Plastiklaschen neben dem Akkuflexkabel ziehen, den Akku herausnehmen und durch den neuen ersetzen. Für den neuen Akku muss doppelseitiges Klebeband platziert.

  • Schritt 6: Hauptplatine einsetzen

    Ist der Akku fest an seinem Platz angebracht, kannst du nun die Hauptplatine wieder einsetzen und mit zwei Schrauben im Gehäuse fixieren.

  • Schritt 7: Display anschließen

    Verbinde nun das Display Flexkabel mit der Platine und schraube die Metallabdeckung über der Verbindung fest.

  • Schritt 8: Kameras einsetzen

    Im nächsten Schritt setzt du die beiden Kameras wieder ein und schließt sie an die Hauptplatine an. Auch hier befestigst du die Metallabdeckung über der Flexverbindung mit den Schrauben.

  • Schritt 9: Akku anschließen

    Hast du alle Bauteile wieder an ihren Platz gebracht, kannst du die Akkuverbindung ebenfalls an der Platine anschließen. Auch hier kannst du nun die Metallabdeckung festschrauben.

  • Schritt 10: Handy verschließen

    Führe nun Backcover und Display wieder zusammen. Vergiss nicht vor dem Verschließen den Fingerprint Sensor anzuschließen. Press beide Teile einfach zusammen bis du alles bündig verschlossen hast. Jetzt nur noch die beiden Schrauben neben der Ladebuchse einsetzen.

  • Schritt 11: SIM Karte einsetzen

    Der letzte Schritt besteht nur noch darin, deine SIM Karte und den SIM Schlitten einzusetzen und dein Handy anzuschalten. Geschafft, du hast erfolgreich dein Huawei P9 selbst repariert! Wir wünschen dir wieder viel Freude mit deinem Handy! :)

Bewertung

Gesamt:
Bewertung schreiben
Gregor, vor 2 Monaten
Bitte überdenkt eure Werkzeugauswahl noch ein mal! Von den 8 Schraubenziehern wurden für mein Modell (Huawei P9) nur 2! gebraucht wozu mir dann noch 6 andere mitschicken! Bitte stellt in dem Werkzeugkit DIESSELBEN Werkzeuge bereit wie in dem Anleitungsvideo! Schraubenzieher um die diversen Schrauben zu lösen und ein Tool zum Entfernen des Screens ist ein muss, da kommt man mit euren Plektrums und der Pappkarte leider nicht weiter! Außerdem einen Plastikschaber zum Lösen des Klebers am Akku. Ich musste mir leider ein zusätzliches Set bei Ebay für 3€ zubestellen um die Reparatur vernüftig fertig zu stellen. Aber genug der Motzerei, Video ist sehr verständlich und Akku funktioniert einwandfrei.
Sebastian, vor 2 Monaten
Ich frage mich am Ende des ganzen warum, nicht einfach. Die 2 Schrauben des ekkus entfernt werden. Der Akku rausgenomen und neuer eingesetzt. Warum habe ich den die ganzen teile entfernt denn akku kann man einfach RAUS nehmen und neuen reinmachen, ohne sämtliche Teile zu lösen...
Peter, vor 7 Monaten
Kann mich nur an Stephanie anschliessen, aber was bei uns noch schlimmer ist, das Handy lädt mit dem neuen Akku gar nicht. Anzeige wechselt für eine Sekunde als das Handy laden würde, dann ist es aber gleich wieder weg und Handy lädt nicht. Hab das alte wieder angeschlossen, wird geladen. Was jetzt natürlich top ist, das neue Akku ist jetzt eingeklebt... Was nu!?
Stephanie, vor 9 Monaten
Das Öffnen des Displays/Frontcovers ist nicht ganz einfach... Ginge aber vielleicht besser wenn, wie in dem Video angekündigt, auch wirklich das Werkzeug im Reparaturset dabei wäre, das im Video verwendet wird. Das "flache Werkzeug" zum Aushebeln des Frontcovers fehlt leider, genauso wie die Pinzette. Die mitgelieferten Plastikteile aibd leider ungeeignet für diese Aufgabe, da zu weich (geht dann kaputt und ist für die eigentliche Aufgabe des Lösens der Felxverbinder nicht mehr zu gebrauchen) und zu breit. Außerdem werden in dem. Video nicht alle Teile wieder eingebaut die man vorher ausbauen musste. Kann man zwar selber dran denken, macht aber irgendwie trotzdem keinen Sinn wenn man schon ein Anleitungsvideo erstellt...
Anna, vor 1 Jahr
Super Sache, konnte den Akku einwandfrei wechseln allerdings könnte das mitgelieferte Werkzeug Qualitativ hochwertiger sein. Jederzeit weiter zu empfehlen

brauchst du Unterstützung?

einfach gemeinsam reparieren

Falls du lieber in Gemeinschaft reparierst, geh auf die wöchentlich stattfindenden Reparaturcafés deiner Stadt.

einfach jemanden fragen

Falls du bei der Reparatur nicht weiterkommst, schreibe in unsere Facebook-Gruppe, die regelmäßig von hilfsbereiten Reparateuren besucht wird.

keine Lust oder Zeit selbst zu reparieren?

Alternativen finden

du willst dein handy nicht gleich wegwerfen, sondern ihm eine 2. Chance geben und suchst deshalb nach einer neuen Bleibe für dein Gerät? Wir helfen dir bei der Suche nach einer passenden Alternative.

reparieren lassen

reparieren lassen selber zu reparieren ist dir zu heikel oder du hast einfach keine Zeit? Mit uns findest du den richtigen Reparateur in deiner Nähe. In der Übersicht kannst du sowohl Preise als auch sonstige Alternativen miteinander vergleichen.

Du suchst nach Möglichkeiten was du tun kannst wenn dein Huawei P9 schlapp macht oder kaputt gegangen ist? Wir zeigen dir verschiedene Optionen, die dir zur Verfügung stehen und du kannst suchst dir einfach deine passende aus. Hier findest du zum Einen ein kurzes Anleitungsvideo, welches dir zeigt wie du dein Handy selbst reparieren kannst. Die Selbstreparatur wird immer beliebter und ist in den meisten Fällen deutlich einfacher als im Vorhinein angenommen. Die passende Werkzeuge und einen neuen Akku haben wir für dich direkt verlinkt. In unserem Shop erhältst du direkt ein zugeschnittendes Reparaturset. Unten auf der Seite findest du eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung, der du einfach folgen kannst und dein Handy reparierst. Selber reparieren ist nicht das Richtige für dich? Dann findest du auch freundliche Reparaturdienste, die sich freuen dir zu helfen und die Reparatur für dich übernehmen. Finde mit uns deinen Service in deiner Stadt. Sollte dein Handy leider nicht mehr reparabel sein oder auch finanziell nicht lohnen, findest du unten auf der Seite Möglichkeiten dein Handy zu verkaufen oder zu Spenden. Wenn du dein Handy spendest, werden wertvolle Rohstoffe recycelt und finanzielle Erlöse werden direkt in nachhaltige Projekte gesteckt. Zudem zeigen wir dir auch einen Weg ein gebrauchtes bzw. refurbishtes Gerät zu kaufen.

Preisvergleich deiner Optionen
selbst reparieren

schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

reparieren lassen

finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Gutes tun:
Gerät spenden

spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de

199,90 €
Neues kaufen

verkaufe Dein Altes und entscheide Dich für ein gebrauchtes, refurbishtes oder neues Handy

Handy Reparatur > Huawei > P9 > Akku