Repariere dein Motorola Moto Z einfach selbst

Ist dein Akku schnell leer oder du hast Probleme beim Laden deines Motorola Moto Z? Hier kannst du den defekten Akku günstig selbst wechseln oder austauschen. Kaufe Ersatzteile für dein Motorola Moto Z und repariere mit Hilfe von Videoanleitungen selbst. Hier erfährst du, wie du dein Motorola Moto Z öffnest und einen Akkutausch vornimmst. Außerdem findest du alle benötigten Ersatzteile und Werkzeuge direkt auf dieser Anleitung. Die Kosten einer Motorola Moto Z Akku Reparatur sind günstiger als ein neues Handy zu kaufen und du schonst mit einer Reparatur die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Motorola Moto Z Akku Reparatur. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Ersatzteile zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Video-Anleitung Moto Z Akku tauschen

Bildanleitung Selbstreparatur: Motorola Moto Z Akku

  • Schritt für Schritt Anleitung: Moto Z Akku Reparatur

    In dieser Reparaturanleitung zeigen wir die wie du dein Moto Z Akku selbst wechseln kannst.

  • Reparaturvorbereitung

    Bitte schalte das Handy vor der Reparatur aus und entferne den Sim karten Schlitten. Für diese Reparatur benötigst du einen Fön, ein Plektrum oder ein flaches Metalltool, einen Schraubenzieher und eine Pinzette.

  • Schritt 1: Display entfernen

    Zuerst erhitzt du das Display mit einem gewöhnlichen Fön und steckst danach ein flaches Metall- oder Plastiktool (ein Plektrum) in den Spalt zwischen Backcover und Display und gehst damit am Ramen entlang. Danach entfernst du die letzten Kontakte um das Display vollständig entfernen zu können.

  • Schritt 2: Akku entfernen

    Das Handy liegt nun offen vor dir. Zuerst entfernst du die Klebestreifen vom Akku und vom Motherboard. Danach löst du die Schrauben der Abdeckung über dem Akku Gehäuse. Anschließend entfernst du die Plastikteile links oben und unten vom Akkugehäuse. Als nächstes entfernst du das Akku Flexkabel unter dem Gehäuse und kannst nun den Akku mit einem Plastikhebel heraushebeln.

  • Schritt 3: Neuen Akku einsetzen

    Nun setzt du den neuen Akku in das Gehäuse ein und verbindest die Akku Flexverbindung, die Plastikteile und die Abdeckungen. Danach wird alles mit den Klebestreifen befestigt.

  • Schritt 4: Handy verschließen

    Abschließend verschließt du das Handy indem du die Anleitung in umgekehrter Reihenfolge durchgehst, das Handy zusammenbaust und somit die Reparatur beendest.

Bewertung

Bewertung schreiben

Diese Anleitung hat noch keine Bewertung. Falls dir das Tutorial bei der Reparatur geholfen hat, teile deine Erfahrung. Das hilft anderen Nutzern in der Zukunft. Danke!

brauchst du Unterstützung?

einfach gemeinsam reparieren

Falls du lieber in Gemeinschaft reparierst, geh auf die wöchentlich stattfindenden Reparaturcafés deiner Stadt.

einfach jemanden fragen

Falls du bei der Reparatur nicht weiterkommst, schreibe in unsere Facebook-Gruppe, die regelmäßig von hilfsbereiten Reparateuren besucht wird.

keine Lust oder Zeit selbst zu reparieren?

Alternativen finden

du willst dein handy nicht gleich wegwerfen, sondern ihm eine 2. Chance geben und suchst deshalb nach einer neuen Bleibe für dein Gerät? Wir helfen dir bei der Suche nach einer passenden Alternative.

reparieren lassen

reparieren lassen selber zu reparieren ist dir zu heikel oder du hast einfach keine Zeit? Mit uns findest du den richtigen Reparateur in deiner Nähe. In der Übersicht kannst du sowohl Preise als auch sonstige Alternativen miteinander vergleichen.

Preisvergleich deiner Optionen

selbst reparieren

schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

reparieren lassen

finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Gutes tun:
Gerät spenden

spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de

369,99 €

Neues kaufen

verkaufe Dein Altes und entscheide Dich für ein gebrauchtes, refurbishtes oder neues Handy