Mate S Akku Reparaturanleitung

Repariere dein Huawei Mate S einfach selbst

Ist dein Akku schnell leer oder du hast Probleme beim Laden deines Huawei Mate S? Hier kannst du den defekten Akku günstig selbst wechseln oder austauschen. Kaufe Ersatzteile für dein Huawei Mate S und repariere mit Hilfe von Videoanleitungen selbst. Hier erfährst du, wie du dein Huawei Mate S öffnest und einen Akkutausch vornimmst. Außerdem findest du alle benötigten Ersatzteile und Werkzeuge direkt auf dieser Anleitung. Die Kosten einer Huawei Mate S Akku Reparatur sind günstiger als ein neues Handy zu kaufen und du schonst mit einer Reparatur die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Huawei Mate S Akku Reparatur. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Ersatzteile zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Video-Anleitung Mate S Akku tauschen

Zu den Werkzeugen und Ersatzteilen
Schwierigkeitsgrad

Mittel

benötigte Zeit

30 - 60 Min

benötigte Ersatzteile und Werkzeug

Empfehlung
Huawei Mate S Akku - Set
26,90 €
Zum kaputt.de Shop
Huawei Mate S Akku
21,90 €
Zum kaputt.de Shop
11-teiliges Öffnungs Toolset
9,90 €
Zum kaputt.de Shop
kaputt.de Werkzeug
weiteres Profiwerkzeug von kaputt.de
Zum kaputt.de Shop

Bildanleitung Selbstreparatur: Huawei Mate S Akku

  • Akkuwechsel Huawei Mate S

    Hier zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du den Akku des Mate S wechselst. Viel Erfolg!

  • Huawei Mate S Akku Reparaturanleitung: Werkzeug

    Werkzeug

    Für den Akkuwechsel deines Huawei Mate S benötigst du: Schraubendreher, Saugnapf, Plektrum, Spatel, Pinzette, Spudger. In unserem Set, das wir dir oben verlinkt haben, findest du den Akku und alle benötigten Werkzeuge!

  • Schritt 1: Öffnen des Huawei Mate S

    Schalte dein Mate S aus und entferne den SIM-Karten-Schlitten und die SIM- und microSD-Karte. Löse die beiden Schrauben an der Unterseite des Mate S. Setze den Saugnapf weit unten am Display an und ziehe am Saugnapf. Drücke dabei das Backcover mit dem Plektrum gegen deine Unterlage. Führe das Plektrum zwischen den Spalt, der sich geöffnet hat. Fahre nun langsam mit dem Plektrum um das ganze Gerät und ziehe währenddessen vorsichtig am Saugnapf. Achtung: Beachte den Fingerabdrucksensor im Backcover. Sobald du das Display abheben kannst, kannst du das Verbindungskabel des Fingerabdrucksensors von der Hauptplatine trennen. Dafür nutzt du den Spudger.

  • Schritt 2: Huawei Mate S auseinanderbauen

    Löse die zwei Schrauben am schwarzen Blech und löse das Blech anschließend. Dafür musst du mit der Pinzette unter das Blech und es an drei Stellen von der Hauptplatine aushaken. Nun kannst du mit dem Spudger den Akkukontakt von der Hauptplatine lösen. Jetzt entfernst du die Kopfhörerbuchse mithilfe des Spudgers: Löse den Steckkontakt der Kopfhörerbuchse und entferne die Kopfhörerbuchse. Die Rückkamera befindet sich in einem Blech. Dieses Blech entfernst du vorsichtig mit einer Pinzette. Anschließend löst du den Steckkontakt mit dem Spudger von der Platine und entfernst die Rückkamera.

  • Schritt 3: Verbindungen trennen

    Jetzt löst du den Steckkontakt der Funktionstasten von der Hauptplatine. Die Tasten sind am Displayrahmen verklebt, daher musst du Spatel vorsichtig zwischen Rahmen und Kabel führen. Beginne mit der einzelnen Taste und löse dann die anderen beiden. Entferne das Kabel. Löse nun den Displayanschluss von der Hauptplatine. Mit dem Spudger löst du den Kontakt. Trenne nun das Verbindungskabel zur unteren Plantine und löse das Antennenkabel von der Platine. Ziehe dabei aber nicht am Kabel.

  • Schritt 4: Platine entfernen

    Löse die vier Schrauben der Hauptplatine. Hebe die Hauptplatine von den Haken, indem du mit dem Spudger die Platine hebelst. Entferne die Hauptplatine. Nun trennst du den Lautsprecherkontakt von der unteren Platine. Hake unter den Kontakt und löse diesen vorsichtig. Entferne das Kabel zur Hauptplatine. Trenne das Antennenkabel behutsam, ziehe nicht daran. Entferne das Antennenkabel aus dem Displayrahmen. Löse die zwei Schrauben, die die USB-Buchse an der Platine befestigen. Löse die Platine aus der Fixierung am Rahmen und entferne die Platine schließlich.

  • Schritt 5: Akku austauschen

    Löse die Enden der Klebestreifen des Akkus mit einer Pinzette. Nun ziehst du in einem flachen Winkel an den gelösten Enden ziehen. Nun ziehst du die beiden Streifen heraus. Löse den Akku, indem du mit dem Spudger mit dem flachen Ende den Akku anhebelst. Bringe die Klebestreifen an der Unterseite des neuen Akkus an. Die Enden der Klebestreifen sollten auf der Seite des Displaykontaktes überstehen. Drehe den Akku und löse die Schutzfolie von den Enden der Klebestreifen. Drehe den Akku wieder und entferne die Schutzfolie von den Klebestreifen. Setze den Akku in das Gerät. Achte dabei darauf, dass der Akkukontakt zum Displaykontakt ausgerichtet ist. Drücke den Akku an.

  • Schritt 6: Einsetzen von USB-Buchse, Lautsprecher und Hauptplatine

    Setze die Platine mit der USB-Buchse ein. Drücke die Platine an bis sie einrastet und fixiere sie mit den zwei Schrauben. Verbinde das Antennenkabel mit der unteren Platine. Lege das Kabel wieder in die Führung und drücke es behutsam mit den Fingern fest. Drücke das Kabel zur Hauptplatine wieder in die Buchse auf der unteren Platine. Der weiße Pfeil muss von der unteren Platine wegzeigen. Verbinde untere Platine und Lautsprecher. Setze die Hauptplatine ein und drücke sie bis zum Einrasten an. Befestige die vier Schrauben.

  • Schritt 7: Einsetzen des Displays und Anbringen der Tasten

    Verbinde Antennenkabel und Hauptplatine. Drücke den Kontakt vorsichtig auf die Buchse. Verbinde Verbindungskabel und Hauptplatine. Schließe Display an die Platine an. Klebe die Funktionstasten an den Rahmen. Die kleinen Öffnungen im Kabel müssen am Rahmen geführt werden. Drücke das Kabel gut fest. Verbinde Steckkontakt und Platine.

  • Schritt 8: Anbringen von Rückkamera und Kopfhörerbuchse

    Setze die Kamera ein und verbinde Steckkontakt mit Hauptplatine. Befestige die Kamera mit dem Blech. Setze die Kopfhörerbuchse in die Mulde am oberen Ende des Gehäuses. Verbinde Steckkontakt mit Hauptplatine.

  • Schritt 9: Zusammenbau

    Verbinde Akkukontakt mit Hauptplatine, indem du den Kontakt andrückst bis es klickt. Setze das schwarze Blech auf und hake es an der Platine ein. Verschraube das Blech mit den beiden Schrauben. Setze das Backcover an der oberen, kurzen Kante des Displays an und verbinde den Kontakt des Fingerabdrucksensors. Klappe das Backcover auf das Display. Bringe nun wieder die zwei Schrauben am unteren Gehäuseende an. Setze SIM-Karten-Schlitten und Karten wieder ein. Freut uns, dass wir gemeinsam repariert haben!

Bewertung

Bewertung schreiben

Diese Anleitung hat noch keine Bewertung. Falls dir das Tutorial bei der Reparatur geholfen hat, teile deine Erfahrung. Das hilft anderen Nutzern in der Zukunft. Danke!

brauchst du Unterstützung?

einfach gemeinsam reparieren

Falls du lieber in Gemeinschaft reparierst, geh auf die wöchentlich stattfindenden Reparaturcafés deiner Stadt.

einfach jemanden fragen

Falls du bei der Reparatur nicht weiterkommst, schreibe in unsere Facebook-Gruppe, die regelmäßig von hilfsbereiten Reparateuren besucht wird.

keine Lust oder Zeit selbst zu reparieren?

Alternativen finden

du willst dein handy nicht gleich wegwerfen, sondern ihm eine 2. Chance geben und suchst deshalb nach einer neuen Bleibe für dein Gerät? Wir helfen dir bei der Suche nach einer passenden Alternative.

reparieren lassen

reparieren lassen selber zu reparieren ist dir zu heikel oder du hast einfach keine Zeit? Mit uns findest du den richtigen Reparateur in deiner Nähe. In der Übersicht kannst du sowohl Preise als auch sonstige Alternativen miteinander vergleichen.

Dein Huawei Mate S bereitet dir Probleme, da dein Akku schnell leer ist, die Akkulaufzeit nicht über den Tag reicht oder dein Akku bei 0 stehen bleibt? Dann ist es Zeit, deinen Huawei Mate S Akku zu wechseln. Denn auch beim Huawei Mate S ist der Akku austauschbar. Besonders vorsichtig solltest du bei einem aufgeblähten Akku sein. Ursache für einen aufgeblähten Huawei Mate S Akku kann eine Beschädigung am Akku, falsche Lagerung oder auch eine schlechte Verarbeitung des Akkus sein. Wir empfehlen dir den Akku unverzüglich aus deinem Huawei Mate S zu entfernen und fachgerecht bei Sammelstellen oder Recyclinghöfen zu entsorgen. Der Akku ist die Schwachstelle des Mate S: Die Ladezeit liegt bei etwa 2,5 Stunden, auch wenn die ersten 50 % schon nach etwa 30 Minuten erreicht sind. Den Huawei Mate S Akku mit einer Kapazität von 2620 mAh und 3,8 V musst du bei intensiver Nutzung vermutlich 1-2 mal täglich laden. Akkulaufzeit kannst du sparen, indem du beispielsweise die Bilschirmhelligkeit verringerst oder stromintensive Apps von deinem Gerät löschst. Ist dein Huawei Mate S Akku endgültig kaputt, kannst du diesen mit unserer Anleitung ganz einfach selbst wechseln. Bei uns findest du das passende Reparatur-Video sowie einen neuen Huawei Mate S-Akku mit Werkzeug zum Öffnen des Handys sowie für die Reparatur selbst benötigte Materialien. Nach der Akku-Reparatur empfehlen wir dir, den Huawei Mate S Akku zu kalibrieren. Dafür musst du den Akku voll aufladen (100%). Anschließend entlädst du den Akku so weit, dass sich das Gerät von selbst ausschaltet. Nun musst du dein Smartphone erneut aufladen.Der Tausch eines Huawei Mate S Akkus ist preiswerter als ein neues Gerät und schont die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß beim Wechseln deines Huawei Mate S Akkus!

Preisvergleich deiner Optionen
selbst reparieren

schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

reparieren lassen

finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Gutes tun:
Gerät spenden

spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de

249,90 €
Neues kaufen

verkaufe Dein Altes und entscheide Dich für ein gebrauchtes, refurbishtes oder neues Handy

Handy Reparatur > Huawei > Mate S > Akku