Repariere dein Motorola Nexus 6 einfach selbst

Nexus 6 Akku Reparaturanleitung

Ist dein Akku schnell leer oder du hast Probleme beim Laden deines Motorola Nexus 6? Hier kannst du den defekten Akku günstig selbst wechseln oder austauschen. Kaufe Ersatzteile für dein Motorola Nexus 6 und repariere mit Hilfe von Videoanleitungen selbst. Hier erfährst du, wie du dein Motorola Nexus 6 öffnest und einen Akkutausch vornimmst. Außerdem findest du alle benötigten Ersatzteile und Werkzeuge direkt auf dieser Anleitung. Die Kosten einer Motorola Nexus 6 Akku Reparatur sind günstiger als ein neues Handy zu kaufen und du schonst mit einer Reparatur die Umwelt. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Motorola Nexus 6 Akku Reparatur. Bitte beachten: Smartphonehersteller stellen meist keine Original-Ersatzteile zur Verfügung. Daher listen wir immer einen sowohl guten als auch preiswerten Nachbau. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Video-Anleitung Nexus 6 Akku tauschen

Schwierigkeitsgrad

Leicht

benötigte Zeit

< 30 Min

benötigte Ersatzteile und Werkzeug

Motorola Nexus 6 Akku

20,90 €
Zum kaputt.de Shop
Empfehlung

Motorola Nexus 6 Akku - Set

24,90 €
Zum kaputt.de Shop

11-teiliges Öffnungs Toolset

9,90 €
Zum kaputt.de Shop

kaputt.de Werkzeug

weiteres Profiwerkzeug von kaputt.de
Zum kaputt.de Shop

Bewertung

Gesamt:
Bewertung schreiben
Samuel, vor 7 Monaten
Auf der langen Suche nach einem original Akku für mein N6 bin ich hier gelandet, ich dachte die Wahrscheinlichkeit ihn hier zu bekommen ist am höchsten und nach all was ich beurteilen kann ist dar Akku original, allerdings von 2015, liegt also schon ein paar Jährchen (jetzt ist 2019) und das ist für Batterien generell und vorallem diese Art von Akku nicht zu gut, da eine lange Lagerung die Leistung erheblich beeinträchtigen kann, vorallem wenn der Akku ohne Restladung liegt... Zu den Tatsachen: Der hier gekaufte Ersatzakku hatte noch ein Restladung von 43% beim ersten Start des Gerätes und das liegt im Normalbereich und spricht für eine gute Lagerung. Erste Kapazitätsmessungen kommen aber leider nur auf 91% der typischen Kapazität (USB-Amperemeter, AccuBattery), es wird also nur die "Min Kapazität" erreicht und das ist schade, denn so fehlen gleich mal gut 300mah (statt 3220 nur 2939) das ist ärgerlich in Anbetracht des relativ hohen Preises von 20€ für die Batterie... Das mitgelieferte Werkzeug war passend und ausreichend, nur warum hier "Pull Strips" zum Einkleben der Batterie mit dabei waren ist mir ein Rätsel, ich wüsste nicht wie man die in diesem Modell verwenden sollte - klar kenne ich die und hab die schon öfter verwendet aber speziell hier sind die überflüssig aufgrund der Bauart... Die Reparatur ansich ist gut gelungen, mir hat beim Öffnen aber ein Tipp besonders geholfen, dieser war hier aber nicht zu finden, wenn man den geöffneten SIM-Karten-Schacht betrachtet fällt ein kleines Loch an der vorderen Kant auf, hier kann mit dem SIM-Tool eingestochen werden um eine Ecke der Rückplatte anzuheben, damit das Plastik-Spachteltool überhaupt einen Ansatz findet, dann kann es auf in den Kampf gegen tonnenweise Kleber gehen! Siehe Video: https://youtu.be/fHxpd9WDbt8 Vermisst habe ich am Ende Doppeltklebeband (M3 in 5mm am besten durchsichtig ), dazu habe ich mühsam den gesamten Kleber auf der Rückplatte entfernt und einen ordentlichen Wiederverschluss zu ermöglicht (zusammen mit dem beschriebenen M3, dass ich privat habe). Irgendwie scheint sich keiner hier so richtig einen Kopf darum zu machen wie man die Rückplatte wieder so anbringen, dass es möglichst original aussieht und Stabilität gewährleistet ist. Fazit: Der Akku scheint original zu sein und ist soweit in Ordnung, nur die jahrelange Lagerung ist unschön und könnte die Lebenszeit deutlich einschränken, doch ich hoffe das beste. Beim Werkzeug wären M3 Doppelklebeband sehr viel hilfreicher gewesen als "Pull Straps", kann die Logik nicht nachvollziehen. Unterm Strich ist das hier wohl der beste Ersatzakku auf dem mit bekannten Markt, auch der Preis schon hoch ist!

brauchst du Unterstützung?

einfach gemeinsam reparieren

Falls du lieber in Gemeinschaft reparierst, geh auf die wöchentlich stattfindenden Reparaturcafés deiner Stadt.

einfach jemanden fragen

Falls du bei der Reparatur nicht weiterkommst, schreibe in unsere Facebook-Gruppe, die regelmäßig von hilfsbereiten Reparateuren besucht wird.

keine Lust oder Zeit selbst zu reparieren?

Alternativen finden

du willst dein handy nicht gleich wegwerfen, sondern ihm eine 2. Chance geben und suchst deshalb nach einer neuen Bleibe für dein Gerät? Wir helfen dir bei der Suche nach einer passenden Alternative.

reparieren lassen

reparieren lassen selber zu reparieren ist dir zu heikel oder du hast einfach keine Zeit? Mit uns findest du den richtigen Reparateur in deiner Nähe. In der Übersicht kannst du sowohl Preise als auch sonstige Alternativen miteinander vergleichen.

In der folgenden DIY-Reparaturanleitung wird dir anschaulich gezeigt, wie man den defekten Akku eines Motorola Nexus 6 austauschen kann: Als erstes mit einem dünnen Plastiktool das Backcover vorsichtig lösen und dieses beiseite legen. Die beiden Flexkabel lösen und alle Schrauben des Mittelframes entfernen und das kleine Flexkabel oben links entnehmen. Nun das Display vom Mittelframe mit einem Spudger trennen, auf dessen Rückseite den Akku entnehmen und durch einen neuen ersetzen. Abschliessend rückwärts alles wieder sorgfältig zusammensetzen und verschrauben. Einen passenden Motorola Nexus 6 Akku findest du in unserem Shop rechts von dem Reparaturvideo. Viel Erfolg!

Preisvergleich deiner Optionen

selbst reparieren

schaue die Videoanleitung an und kaufe passende Ersatzteile zum Selbst reparieren

reparieren lassen

finde professionelle Reparaturdienste in Deiner Stadt oder zum Einschicken

Gutes tun:
Gerät spenden

spende Dein Gerät über handysfuerdieumwelt.de

174,99 €

Neues kaufen

verkaufe Dein Altes und entscheide Dich für ein gebrauchtes, refurbishtes oder neues Handy

Handy Reparatur > Motorola > Nexus 6 > Akku