Handy Reparaturdienst in Deiner Nähe finden

Von welchem Hersteller ist Dein Handy ?

kaputt.de > Handy Reparatur > Sim- / SD-Kartenleser

Sim- / SD-Kartenleser Reparatur

Kartenleser Reparatur vor Ort

Viele kennen die Meldung, die urplötzlich auf dem Display erscheint: „SIM-Karte nicht lesbar“ oder „SIM-Karte nicht erkannt“. Tatsächlich gibt es diese Fehlermeldung schon seitdem es Handys gibt und schon das altbekannte Nokia 3310 hat ab und zu dieses Problem gehabt. Damals hing es auch oft damit zusammen, dass man die SIM öfters ausgetauscht hat. Doch was, wenn das Problem bei einem Smartphone auftritt? Die Karte tauschst du wahrscheinlich auch viel seltener aus, als bei den alten Handys, da es meist auch komplizierter ist, den SIM-Slot zu öffnen. Wieso taucht die Meldung dann wie aus dem Nichts auf? Es kann verschiedenen Ursachen geben, von Schmutz, bis hin zu einem Smartphone Defekt. Dementsprechend verschieden sind auch die Reparatur-Ansätze. Aber keine Bange; dein Handy wird deine SIM-Karte sicher bald wieder normal lesen!

SIM-Karte nicht erkannt: Wie du vorgehen kannst

Die häufigsten Fragen und Antworten bei einem SIM-Slot Defekt

Ich erhalte seit kurzem immer wieder die Meldung, dass meine SIM-Karte nicht gelesen wird. Was soll ich tun?
Wenn das Problem nur ab und zu auftritt und du dein Smartphone trotzdem noch einigermaßen gut nutzen kannst, dann könnte eventuell ein Wackelkontakt vorliegen. Alternativ könnte sich auch Schmutz im SIM-Slot angesammelt haben, der den Kontakt stört. Du könntest probieren, den Slot zu öffnen und kräftig reinzupusten. Dazu kannst du auch mit einem Mikrofasertuch vorsichtig über die SIM-Karte wischen. Vergiss dabei nicht, das Smartphone vorher auszuschalten. Wenn das Problem danach weiterhin besteht, könnte es auch an der SIM-Karte liegen oder eben an einem Funktionsfehler des Handys.

Ich habe kürzlich den Slot geöffnet und nun liest mein Handy die SIM-Karte überhaupt nicht mehr. Wie kann ich vorgehen?
Vielleicht hat sich beim Reinschieben oder Rausziehen der SIM-Karte etwas intern verbogen. Oder aber die SIM-Karte liegt nicht richtig, sodass sie vom Gerät nicht erkannt wird. Probiere am besten, sie nochmal herauszunehmen und in der richtigen Position wiedereinzuführen.

Woran erkenne ich, ob meine SIM-Karte kaputt ist?
Die einfachste Methode ist, deine SIM-Karte in ein anderes Handy einzulegen und so zu testen. Falls das andere Handy die Karte problemlos liest, liegt wahrscheinlich bei dir ein Funktionsfehler vor. Ansonsten musst du deine Karte auswechseln. Wende dich dafür am besten an deinen Mobilfunkanbieter.

Es liegt definitiv ein Handydefekt vor. Was kann ich tun?
Du hast mehrere Möglichkeiten. Die einfachste ist, dein Handy bei einem Reparateur in deiner Nähe abzugeben, der deinen SIM-Karten-Leser austauscht. Alternativ kannst du dein defektes Smartphone auch einem Versandreparateur schicken. Diese Methode dauert aufgrund der Versandzeiten 1-2 Tage länger. Die dritte und günstigste Variante ist, den SIM-Karten-Slot selbst zu reparieren. Dazu findest du bei kaputt.de Anleitungen und Ersatzteile sowie das passende Werkzeug für dein Handy Modell.

Wie teuer ist die Reparatur des SIM-Karten-Slots in der Werkstatt?
Das kommt auf die Werkstatt und dein Handy Modell an. Die Reparatur von älteren Modellen ist meistens günstiger als die von aktuelleren. Die Reparatur des SIM-Kartenlesers bei einem iPhone 6 kostet ab 29,00 Euro in Berlin, während es bei einem aktuelleren Smartphone ab 50,00 Euro sind. Am besten du gibst gleich deine Stadt und dein Handymodell bei kaputt.de ein und holst dir ein Angebot von einem Reparateur in deiner Nähe.

Wie lange dauert die Reparatur des SIM-Kartenlesers?
Am schnellsten geht es wahrscheinlich, wenn du die Reparatur mit Anleitung selbst durchführst, vorausgesetzt, du hast das Werkzeug und eventuelle Ersatzteile schon zuhause. Ansonsten kann es in der Werkstatt sehr schnell gehen. In größeren Städten kannst du wahrscheinlich dein Handy wieder voll funktionsfähig innerhalb von einer Stunde wiederbekommen.

Mit defektem SIM-Slot in die Werkstatt

Mit defektem SIM-Slot in die Werkstatt

Wenn du in letzter Zeit die Fehlermeldung „SIM-Karte nicht lesbar“ oder ähnliches auf deinem Display erscheinen siehst, keine Panik. Versuche erstmal herauszufinden, ob das Problem nicht vielleicht an deiner SIM-Karte liegt, indem du sie in ein anderen Smartphone einlegst. Wenn du dir aber sicher bist, dass dein Handy kaputt ist, dann lohnt sich der Gang in eine professionelle Werkstatt. Die Jungs dort werden dich gut beraten und deinen Kartenleser wieder in Gang bringen. Damit du deine Reparatur auch zum besten Preis bekommst, kannst du auf kaputt.de den besten Reparateur in deiner Nähe finden. Über die Zuverlässigkeit brauchst du dir da keine Sorgen machen: Alle Reparateure, die auf unserer Seite gelistet sind, arbeiten professionell und sind zertifiziert. Lediglich im Preis unterscheiden sie sich! Gib einfach deine Stadt, dein Handymodell und den Fehler „Sim- / SD-Kartenleser“ ein und schon bekommst du eine übersichtliche Preisliste an Reparaturservices in deiner Stadt.
Jetzt wo du weißt, wo es sich für dich am ehesten lohnt, kannst du dein defektes Handy vorbeibringen und im Handumdrehen ist alles wieder gut!

Wähle dein Gerät und finde die nächste Werkstatt

Den kaputten Kartenleser in einer Versandwerkstatt reparieren lassen

Vielleicht wohnst du in keiner der rund 100 deutschen Städten, in denen unsere Reparateure arbeiten? Dann hast du immer noch die Möglichkeit, deinen defekten SIM-Slot per Versand reparieren zu lassen. Dies kannst du bequem aus ganz Deutschland tun. Auch dazu bekommst du bei kaputt.de eine übersichtliche Preisliste, damit du auch den günstigsten Versandreparateur für dich findest. Bei der Versandreparatur wird alles online und per Post abgewickelt: Auf der Webseite der Versandwerkstatt kannst du deinen Defekt wählen sowie Handymodell, deine Adresse angeben und deine Bezahlart wählen. Meistens kannst du bequem über Paypal, Kreditkarte oder Sofort Überweisung zahlen. Dann bekommst du vom Reparateur eine Versandmarke für den gratis Versand deines kaputten Handys. Jetzt musst du es nur noch sicher verpacken und abschicken. Die Reparatur bei einer Versandwerkstatt dauert in der Regel 2-3 Werktage, inklusive Versand. Danach hast du dein repariertes Smartphone wieder bei dir im Briefkasten.

Das kaputte Handy in einer Versandwerkstatt reparieren lassen

Finde den passenden Versandreparateur für deinen defekten Kartenleser

repamo.com
136 Reparaturen
handyreparatur123
101 Reparaturen
cleno.de
237 Reparaturen
discountrepair.de
113 Reparaturen
Du kennst dich aus? Repariere den SIM-Kartenleser selbst

Du kennst dich aus? Repariere den SIM-Kartenleser selbst

Je nach Handy und Handymodell kann die eigenständige Reparatur des Kartenlesers mehr oder weniger kompliziert sein. Bei kaputt.de bieten wir eine Reihe von Anleitungsvideos zur Reparatur von SIM-Slots an, geordnet nach Handymodell. Vorab können wir schon mal sagen, dass es besser ist, sich schon ein bisschen auszukennen. Je nachdem wie erfahren du bist, dauert so eine Reparatur circa 1 Stunde. Natürlich brauchst du dazu auch das passende Werkzeug und das geeignete Ersatzteil, welche du im kaputt.de Shop findest. Ideal ist zum Beispiel das 11-teilige Öffnungs-Toolset, mit dem du alle gängigen Handymodelle öffnen kannst. Wir empfehlen dir zu deiner Sicherheit auch die ESD Matte mit Erdungskabel. Je nachdem welches Handymodell du hast, gibt es auch Ersatz-Kartenleser. Wenn du dann alles zusammen hast, kann deine Reparatur zuhause beginnen. Und falls du an einer Stelle nicht weiterweißt, kannst du uns oder unserer Facebook Community einfach anschreiben!

Nicht das Smartphone wegwerfen – Reparieren!

Mit der Reparatur deines Smartphones schützt du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Wir Deutschen, aber alle Industrieländer generell, nutzen unser Smartphone im Schnitt nur 18 Monate lang, bevor wir es mit einem neuen ersetzen. Meist, weil es einen kleinen Defekt hat, der eigentlich behoben werden könnte. Hinzu kommt, dass viele Smartphones gar nicht fachgerecht entsorgt werden, sondern einfach im Hausmüll landen. Dies ist besonders schädlich, denn durch die Müllentsorgung landet unser Elektroschrott auf Müllhaufen in Entwicklungsländern, wo es die Luft, den Boden und das Grundwasser mit Giftstoffen belastet. Dies liegt daran, dass in unseren Smartphones noch allerlei Schadstoffe verbaut werden, wie beispielsweise Chrom, Blei und Quecksilber. Diese sind für Mensch, Tier und Natur äußerst giftig. Damit wir diese Umweltbelastung so gut wie möglich reduzieren können, müssen wir unsere Smartphones bestenfalls so lange wie möglich verwenden. Wenn es dann soweit ist, dass sie nicht mehr repariert werden können, fachgerecht entsorgen. Dies geht beispielsweise super über den kostenlosen Service der Deutschen Post.

Nicht das Smartphone wegwerfen – Reparieren!