KAPUTT.DE Einfach reparieren.

Handy Reparaturdienst in Deiner Nähe finden

Was für ein Problem hat Dein "Apple iPhone 6 ?

Apple iPhone 6 Reparatur

Finde die perfekte Lösung für dein kaputtes iPhone 6

Dein iPhone 6 ist dein absolutes Lieblings-Accessoire, sieht gut aus, schön schlank, liegt perfekt in der Hand und dein gesamtes Leben ist darin. Fotos, Nummern, E-Mail-Adressen, wichtige Erinnerungen, eine ellenlange Playlist deiner Lieblingssongs und sogar das eine oder andere E-Book vielleicht. Aber was, wenn du plötzlich keinen Zugriff mehr auf all das hast, weil du nicht aufgepasst hast und dein geliebtes iPhone 6 dir aus der Hand gerutscht ist? Jetzt ist das Display nicht nur gesplittert, sondern zeigt nichts mehr an und ist komplett schwarz. Vielleicht klingelt es ja noch, aber wie soll man da eine Nummer wählen oder überhaupt wissen, wer gerade anruft oder wer gerade auf WhatsApp geschrieben hat? Wie soll man da das gute Apple Handy da überhaupt noch benutzen können? Ein beschädigtes iPhone 6 kann viel Ärger und sogar Verzweiflung bedeuten, aber das muss nicht sein – mit unserer Plattform bekommst du in wenigen Tagen, manchmal sogar in wenigen Stunden, eine professionelle iPhone 6 Reparatur! Dazu musst du einfach nur auf der Plattform das iPhone 6 auswählen, angeben wo das Problem liegt - zum Beispiel ein gesplittertes Display, defekter Lautsprecher oder vielleicht eine Kopfhörerbuchse mit Wackelkontakt – und dann den Reparateur auswählen, der dir am besten passt.

Repariere dein kaputtes iPhone 6

Lass dein iPhone 6 vor Ort reparieren

 

Kaputt.de bietet in 94 deutschen Städten eine Liste von Werkstätten, die sich bestens mit der Reparatur deines beschädigten iPhone 6 auskennen. Wähle auf unserer Webseite einfach deine Stadt in Deutschland aus, gebe den Schaden deines iPhone 6 an und schon bekommst du eine Liste mit allen Reparateuren in deiner Nähe, mit den jeweiligen Service-Angeboten, sowie die entsprechenden Preise für die Reparatur deines iPhone 6. Somit kannst du den für dich perfekten Reparateur easy auswählen – egal ob nach Preis oder nach Erreichbarkeit von deinem Zuhause aus. Vielleicht ist die günstigste Reparatur sogar in deiner unmittelbaren Nachbarschaft! Egal um welches Problem es sich bei deinem iPhone 6 handelt: Wasserschaden, Display angeknackst, Backcover eingerissen oder der Lautstärkeregler reagiert nicht mehr – unsere Reparateure haben schon alles gesehen und sind bereit, dir aus dem Schlamassel zu helfen. Viele Reparateure haben sogar schon alle nötigen Ersatzteile für die Reparatur deines iPhone 6 in ihrer Werkstatt bereit, damit dein beschädigtes Apple Smartphone so schnell wie möglich repariert werden kann.

 

Manchmal reicht es sogar schon, wenn du das Handy auf dem Weg in die Uni oder auf dem Weg ins Büro vorbeibringst – vielleicht kannst du es zur Mittagspause sogar wieder abholen und benutzen wie vorher, als wäre nie etwas passiert! Egal ob du es auf die Straße hast fallen lassen, in die Toilette, oder ob du oder jemand anderes aus Versehen draufgetreten ist und das Display beschädigt ist – alles ist reparierbar. Dein defektes iPhone 6 reparieren zu lassen ist nicht nur für dich besonders wichtig, sondern ist auch umweltfreundlich und hilft dabei, weltweit nicht so viel Elektroschrott zu erzeugen und nicht mehr funktionierende Elektrogeräte reparieren zu lassen, damit sie länger benutzt werden können. Also ran an die unsere Webseite und finde den nächsten Reparateur, der dir dein beschädigtes iPhone 6 im Handumdrehen professionell und zuverlässig wieder auf den neusten Stand bringt!

Wenig Zeit? Du kannst es auch einsenden

 

Durch deine alltäglichen Verpflichtungen hast du kaum Zeit, zur nächsten Reparatur zu laufen um dein nicht mehr funktionierendes iPhone 6 zur Reparatur abzugeben? Oder vielleicht lebst du doch zu weit von der nächsten Werkstatt entfernt, weil du zum Beispiel in einer kleineren Ortschaft lebst? Keine Bange, denn auch für dich gibt es eine einfache Lösung zur Reparatur deines geliebten Smartphones: Du kannst es ganz locker und einfach bei einer Handy-Versandwerkstatt aus unserer Plattform einsenden. Dazu musst du einfach nur deinen Standort auf kaputt.de eingeben, das Problem deines iPhone 6 auswählen und schon bekommst du eine detaillierte Liste aller Handy-Versandreparateure in deiner Umgebung, mit den jeweiligen Smartphone-Reparaturpreisen und zusätzlichen Angeboten. Bei manchen gibt es sogar einen Rabatt mit einem Gutschein von kaputt.de! Egal was du mit deinem iPhone 6 angestellt hast: Ob es dir in die Toilette gefallen ist und jetzt nicht mehr angeht, ob es dir aus der Hand gerutscht ist und der Display nun gesplittert ist oder ob es einfach durch die alltägliche Nutzung irgendeinen anderen Defekt davongetragen hat.

 

Du brauchst einfach nur deinen gewünschten Smartphone-Reparateur auf unserer Webseite auswählen, ihn kontaktieren und schnell dein beschädigtes iPhone 6 sicher in einem Packet verpacken und zur nächsten Post zu bringen. Schon am nächsten Tag könnte es bereits in der Reparatur sein, wo unsere qualifizierten und vertrauenswürdigen Handy-Reparateure schon daran schrauben und eventuell beschädigte Teile, wie zum Beispiel das Display, mit einem neuen ersetzen. Innerhalb weniger Stunden könnte dein nicht mehr funktionierendes iPhone 6 wieder funktionieren und wieder zu dir nach Hause geschickt werden. Und dafür musstest du nicht einmal zur nächsten Reparaturdienst, geschweige denn dich nach Öffnungszeiten und Entfernungen richten! Bei uns findest du zahlreiche Versandreparateure in ganz Deutschland, die schon jahrelange Erfahrung mit der Reparatur von Smartphones jeder Art und Schäden jeder Art haben. Du kannst ihnen dein Handy getrost anvertrauen und wirst es in wenigen Tagen wieder einwandfrei funktionierend wiederbekommen!

Du löst Probleme gerne selbst? Dann repariere dein iPhone 6 zuhause!

 

Manchmal ist man gerade knapp bei Kasse und genau dann passiert ein Unfall mit deinem geliebten Smartphone: Entweder es ist ungünstig auf den Boden gefallen und der Bildschirm ist jetzt angeknackst, oder es will plötzlich einfach nicht mehr richtig aufladen, weil der Akku zu alt ist. Was jetzt? So eine Reparatur kann ziemlich kostspielig sein, besonders bei so hochwertigen Smartphones wie dem iPhone 6. Doch dafür gibt es eine Lösung! Bei uns findest du zahlreiche Videoanleitungen zur eigenständigen Reparatur deines iPhone 6, zum Beispiel zum Auswechseln eines defekten Displays, des defekten Homebuttons, des nicht mehr funktionierenden Homebutton oder sogar zum Beheben von plötzlich auftretenden Software-Fehlern. Alle Videos sind nach Schwierigkeitsgraden eingeteilt, sowie nach Bearbeitungszeiten, sodass du dir mehr oder weniger vorstellen kannst, wieviel Zeit die Reparatur deines iPhone 6 in Anspruch nehmen wird.

 

Außerdem findest du auf der entsprechenden Seite alle wichtigen Infos zu Handy-Ersatzteilen und Werkzeugen, die du für die Smartphone-Reparatur brauchen wirst. Du kannst sie sogar direkt hier bestellen, was nur wenige Euro kostet und die gesamten Ausgaben für die Reparatur deines iPhone 6 ausmachen! Also ran an das Video, bestelle das Werkzeug-Set und die eventuell notwendigen Ersatzteile und werde noch heute zum iPhone 6 Bastler! Und mal ehrlich gesagt, was gibt es schon schöneres, als sein eigenes iPhone 6 selbst reparieren zu können? Mit einer aufmerksamen Verfolgung des entsprechenden Videos, welches von qualifizierten Reparatur-Profis gedreht und kommentiert wurde, kannst du in einer knappen Stunde Arbeit dein defektes iPhone 6 selbst reparieren. Dazu lernst du sogar noch etwas zu seiner Zusammensetzung und den elektronischen Zusammenhängen in seinem Inneren!

Du hast dein iPhone 6 fallen lassen?

Wechsle das kaputte Display selbst aus

Alle Fakten zum iPhone 6

Das iPhone 6 wurde im September 2014 auf den Markt gebracht, nachdem es wenige Tage vorher von Apple vorstellt wurde. Das Smartphone gibt es in drei verschiedenen Varianten – mit 128 Gigabyte, 64 Gigabyte und 16 Gigabyte Speicherplatz. Je nachdem welche Variante man auswählt, ändert sich der Preis des Smartphones, sowie die Kapazität für das Speichern von Apps, Fotos, Videos und Ähnliches. Das iPhone liegt in der höheren Preisklasse aller Smartphones weltweit und ist mit 128 GB Speicherplatz die teuerste Variante, mit einem Einführungspreis von 899 Euro, gefolgt von 799 Euro für die 64 Gigabyte-Variante und 699 Euro für 16 Gigabyte. Außerdem kann das Gerät auch in drei verschiedenen Farbvarianten gekauft werden: Entweder in Gold, Silber oder Grau.

Technische Daten zum Apple iPhone 6:


Allgemein
Maße: 138,1 x 67 x 6,9 Millimeter
Gewicht: 129 Gramm
Kartentyp: Nano-SIM
Betriebssystem: iOS 8


Display

Displaytyp: IPS-LCD
Displaydiagonale: 4,7 Zoll (11,94 cm)
Displayauflösung: 1334 x 750 Pixel
Pixeldichte: 326 PPI (Pixel/Zoll)
Max. Helligkeit: 571 cd/m2
Kontrast: 1368:1


Chipsatz

Chipsatz: Apple A8 (64-Bit)
Anzahl Kerne: 2 x 1,4 GHz
Grafik-Chip: PowerVR GX6450


Leistungsbenchmarks

GFXBenchmark: 42.7
Internet Benchmark Sunspider: 475
Antutu-Benchmark: 46061
3DMark Icestorm Unlimited: 17280


Speicher

Arbeitsspeicher / RAM: 1 GB
Speicher (intern): Maximal 128 GB


Kamera

MP Hauptkamera: 8 Megapixel
MP Frontkamera: 1,2 Megapixel
Max. Auflösung von Videos: 1920 x 1080 Pixel
Max. Framerate: 60 Bilder / Sekunde
Blende Hauptkamera: 2,2
Blitz : Dual-LED


Akku

Akku-Typ: Li-Ionen
Akkuleistung: 1810 mAh
Standby: 250 Stunden
Sprechzeit: 840 Minuten


Der einzig mögliche Kartentyp ist die Nano-SIM, eine Dual-Sim Karte wurde auch dieses Mal von den Apple Ingenieuren nicht eingebaut. Das bei der Einführung vorhandene Betriebssystem war iOS 8, wobei die neueste Version bereits iOS 10 ist, welche im September 2016 eingeführt wurde.
Der Speicherplatz dieses Handys kann nur beim Kauf einer der drei Varianten entschieden werden, wobei auch der entsprechende Preis bezahlt werden muss. Die Kamera des iPhone 6 ist wieder eine Höchstleistung von Apple, mit einer für jedes Smartphone nicht wegdenkbaren Frontkamera und einer leistungsstarken Hauptkamera, welche Fotos mit einer Auflösung von 8 Megapixel schießt. Ein optischer Bildstabilisator ist noch nicht vorhanden, wird aber später im iPhone 7 eingebaut. Außer Fotos kann die iPhone 6 Hauptkamera auch relativ hochwertige Videos drehen, mit einer maximalen Framerate von 60 Bildern pro Sekunde und der Möglichkeit, Videos in Slow Motion aufzunehmen. Die dazugehörigen Sensoren sind der Beschleunigungssensor, ein digitaler Kompass, der Fingerabdrucksensor, ein Gyroskop, ein Näherungssensor und ein Umgebungslichtsensor, für optimale Bildqualität.
Des Weiteren besitzt das iPhone 6 einen HDMI TV-Ausgang, jedoch ist dazu ein Adapter notwendig, sowie Bluetooth 4.0.

 

Wie steht es mit der Reparierbarkeit?

 

Dass Apple es den Reparateuren von iPhones gerne schwer macht, ist allgemein bekannt. Jedoch ist das iPhone 6 nicht allzu schwer zu reparieren, wie wir bereits in einem Artikel in unserem kaputt.de-Blog geschrieben haben. Sicherlich leichter als so manch anderes Smartphone, wie zum Beispiel das HTC One (M8). Das Gehäuse ist mit Pentalobe-Schrauben verschlossen, wodurch es weit einfacher aufzuschrauben ist, als wenn es verklebt wäre. Außerdem wurde der Anschluss des Touch-ID-Sensors verlegt, was das Öffnen des Gehäuses weit einfacher macht, ohne das Risiko einzugehen, den Anschluss zu beschädigen. Der Akku des iPhone 6 kann vom Laien leider nicht ausgetauscht werden, da das Gehäuse nach wie vor aufgeschraubt werden muss, was bei Pentalobe-Schrauben nicht ganz einfach ist, da das nötige Werkzeug dafür normalerweise nur beim Profi Reparateur zu finden ist. Doch wenn das Gehäuse einmal offen ist, kann der Akku leicht herausgenommen und gewechselt werden. Das selbe gilt auch für den Austausch des Vibrationsmoduls und der Hauptkamera.

 

Genauso ist das Abnehmen des Displays nicht mehr so schwierig wie beim Vorgänger, da auch hier die Verkabelung des Touch-ID-Sensors nicht mehr im Weg ist, welcher beim iPhone 5c leicht abreißen konnte. Der Logic-Board und der Mono-Lautsprecher sind nicht festgeklebt, sondern werden auch nur von Schrauben festgehalten, was einen eventuellen Austausch erleichtert. Weniger einfach ist dagegen die Reparatur der Kopfhörerbuchse, die von Apple in Kombination mit dem Lightning-Anschluss und einigen Antennenanschlüssen zusammengebaut wurde. Bei Schäden von nur einem dieser Komponenten muss dann die gesamte Kombination ausgetauscht werden. Was wir noch befürworten, ist das Apple kleine Gummidichtungen um den Lautstärkeregler und den Einschaltknopf gebaut hat, was das Eindringen von Wasser und Staub schwieriger macht. Insgesamt ist das iPhone 6 also ganz gut reparierbar, alle Komponenten, die am meisten kaputt gehen, wie das Display oder der Homebutton, können relativ einfach ausgewechselt werden. Was wir kritisieren, ist dass Apple immer noch keine Reparaturanleitungen für Dritte veröffentlicht hat und es scheinbar auch nicht vor hat.

Dein iPhone 6 hält nicht mal mehr bis Mittag?

Wechsle den Akku selbst aus

iPhone 6: Gerüchte vs. Realität

 

Wie vor jeder Apple iPhone-Release und auch viele Monate davor, brodelt die Gerüchteküche weltweit, wie das neue Gerät aussehen wird und was es alles können wird. Von realistischen Gerüchten zu unrealistischen Gerüchten bekommt man alles zu hören und erst im September oder Oktober jeden Jahres finden wir heraus, ob wir Recht hatten oder nicht. Beim iPhone 6 haben sich mehrere Gerüchte bewahrheitet, wie zum Beispiel, dass Apple zwei Versionen gleichzeitig auf dem Markt bringen würde. Sogar die Maße der jeweiligen Handys haben sich bewahrheitet, denn bereits im November 2013 hat eine „mit Apple-Plänen vertraute Person“ die Information verbreitet, dass eine Version eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll haben würde und eine weitere eine Diagonale von 5,5 Zoll. Auch wurde bereits im September 2013 gemunkelt, dass ein A8-Chipsatz verbaut werden würde, was sich auch als richtig herausgestellt hat. Des weiteren sickerte im Winter auch die Information durch, dass Apple das Display des neuen iPhone 6 leicht gewölbt verbauen würde, was, wie wir wissen, sich auch im September 2014 als wahr herausgestellt hat. Weniger Glück hatten diese Quellen als sie verbreitet haben, dass Apple für sein neues Display Saphirglas verwenden würde, sowie dass das neue Smartphone bereits im Juni der Welt präsentiert werden würde.

 

Man munkelte, dass Apple dafür den WWDC nutzen würde, was sich jedoch als bloßes Gerücht herausgestellt hat. Auch kursierte das Gerücht, dass das Display des neuen iPhones weit größer ausfallen würde, das Gerät selbst aber gleichgroß bleiben würde. Ein Trugschluss jedoch, da das iPhone 6 1,5 cm länger und 9 Millimeter breiter als sein Vorgänger ist. Zwar lag man richtig mit der Annahme, dass das neue iPhone weit dünner ausfallen würde, jedoch wurde es nicht so viel dünner, wie zuerst angenommen. Die Behauptungen, dass die neue Kamera Fotos in 8 Megapixel schießen würde hat sich dann doch als richtig erwiesen, jedoch gibt es keinen Bildstabilisator, wie man gedacht hat. Auch dass Gerücht, dass das Apple-Logo auf der Rückseite des Handys als Benachrichtigungsleute dienen würde, hat sich als letztendlich falsch erwiesen. Ein Foto-Leak, welcher fünf Monate vor dem Release des neuen iPhone 6 durch das Internet ging, hat sich auch als das wahre, neue iPhone erwiesen: Dort konnte man bereits die herausragende Kameralinse erkennen, den abgerundeten Rahmen und die etwas anders gestaltete Unterseite des neuen iPhones.

kaputt.de > Handy Reparatur > Apple > iPhone 6