Navigationsgerät reparieren lassen

Reparaturen von Reparaturdiensten

Navigationsgerät selber reparieren

Repariere dein Navigationsgerät selbst

Häufige Defekte bei Navis

Was geht häufig kaputt?

Navigationsgerät reparieren lassen

Lang sind die Zeiten vorbei, als wir in den Urlaub gefahren sind und die Beifahrer*innen mit einem Atlas oder Karten den Fahrer*innen mitteilen mussten an welcher Kreuzung sie am besten abbiegen, um auf der kürzesten Route zu fahren. Heute übernehmen das meistens Navigationsgeräte von TomTom, Garmin, Becker, Falk oder Navigon.

Doch was ist, wenn dein Navi mal streikt? Dein Standort nicht richtig bestimmt wird, sich nicht einschalten lässt, weil der Akku defekt ist oder nicht laden lässt, oder der Bildschirm nichts anzeigt außer dem Logo? Keine Sorge du musst deine alten Karten nicht wieder entstauben, du kannst deine Navi ganz einfach reparieren lassen und wieder volle Orientierung haben.

Wo kann ich mein Navigationsgerät reparieren lassen?

Finde über kaputt.de schnell Reparaturdienste in deiner Stadt und vergleiche sie nach Preis, Bewertung und Entfernung zu deinem Standort. Nimm direkt Kontakt mit den Diensten auf und vereinbare einen Termin. Wenn du keinen Reparaturdienst in deiner Nähe findest, kannst du dein Navi auch zur Reparatur einsenden. Nach wenigen Werktagen erhältst du dein repariertes Navigationsgerät zurück nach Hause geschickt.

Akku wechseln lassen

Eine der häufigsten Ausfälle bei Navigationsgeräten ist ein kaputter Akku, den du einfach wechseln kannst. Wenn du den Akku nicht selbst austauschen möchtest, kannst du das auch von Profis machen lassen. Der professionelle Austausch von Akkus kostet je nach Hersteller und Modell zwischen 30 und 90 Euro und lohnt sich daher auch finanziell gegenüber dem Kauf eines neuen Gerätes.


Wähle deinen Hersteller für einen Akkutausch

TomTom Medion Falk Becker Navigon

Partnerlinks


Wie lange dauert die Reparatur eines Navigationsgeräts?

Die genaue Reparaturdauer hängt von der Art und Umfang deines Defekts ab. Kleinere Reparaturen wie ein Akkuwechsel für dein Navigationsgerät können in wenigen Stunden durchgeführt werden und sind dann wieder funktionsfähig. Sollte die Reparatur umständlicher sein oder die Ersatzteile nicht auf Lager sein kann die Dauer sich auf wenige Werktage verzögern. Wenn du dein Navigationsgerät zur Reparatur einschickst, dauert der gesamte Prozess mit Versand ein paar Werktage.

Was kostet die Reparatur von Navigationsgeräten?

Auch die Kosten deiner Reparatur richten sich nach der Art des Defekts. Mit uns kannst du aber alle Reparaturdienste vergleichen und dich für den günstigsten entscheiden.

So funktioniert deine Reparatur über kaputt.de

  • Wähle in unserer Suche deinen Hersteller
  • Gebe dein Modell und Art des Defekts an
  • Suche nach einer Werkstatt in deiner Stadt
  • Vergleich alle Reparaturdienste nach Preis, Entfernung zu dir und Bewertungen
  • Nehme direkt Kontakt mit dem Reparaturdienst auf
  • Gebe dein Navigationsgerät ab oder sende es ein und lass ihn reparieren

Navigationsgeräte selber reparieren

Wenn du etwas geschickt im Umgang mit kleinen Elektrogeräten bist, kannst du dein Navi auch selber reparieren. Aber auch für Neueinsteiger ist die Reparatur machbar. Du wirst mit unseren Schritt-für-Schritt Anleitungen langsam ans Ziel geführt oder kannst dir die Reparatur in unseren Anleitungsvideos anschauen und einfach nachmachen. Damit du auch direkt loslegen kannst, findest du bei uns verschiedene Ersatzteile und Werkzeuge.

Akku selbst wechseln

So sparst du einerseits Geld und schonst andererseits die Umwelt, denn für neue Elektrogeräte wird grundsätzlich sehr viel Energie und wertvolles Material verbraucht und Schadstoffe fallen an.

Wenn du dich mit Elektrik auskennst, ist der Akkutausch beim Navigationsgerät sogar eine Aufgabe, die du zu Hause selbst erledigen kannst. Hier findest du zum Beispiel eine Anleitung für das TomTom Rider One

Akkuwechsel beim TomTom Navigationsgerät

TomTom Ersatzakkus

Wähle deinen Hersteller für Ersatzakkus

Falk Garmin

Partnerlinks

Die häufigsten Defekte bei Navigationsgeräten

Navigationsgeräte sind äußerst stabil und widerstandsfähig, da sie nicht übermäßig in die Hand genommen werden oder der ständigen Gefahr eines hohen Falls ausgesetzt sind. Umso ärgerlicher ist es, sollte dann doch mal ein Leiden auftreten, wenn man es gerade benötigt.

Was sind die häufigsten Defekte bei Navigationsgeräten und wie lassen sie sich beheben?

Akku wechseln

Nach etlichen Ladezyklen können die Akkus in Navigationsgeräten an Leistungsfähigkeit verlieren. Wenn es ganz schlimm kommt, muss man auf die Kabellos-Funktion am Ende quasi ganz verzichten, weil das Navi ab vom Ladekabel direkt wieder den Geist aufgibt. Sollte das Navigationsgerät häufiger Temperaturen ausgesetzt sein, die außerhalb des erlaubten Bereichs liegen, kann der Akku stark darunter leiden. Daher gilt, das Navi bei Frost Nächten oder heißen Tagen nicht im Auto lassen.

Für viele ist das ein Zeichen dafür, dass das Gerät nun wirklich wegmuss. Dabei stimmt das gar nicht: Die Akkus Navigationsgeräten können ausgetauscht werden!

Navi Akku tauschen lassen

Partnerlink

Das Navigationsgerät hat einen Displayschaden

Wenn dein Navi ein kaputtes Display oder Darstellungsproblem hat, kann das verschiedene Gründe haben. Es kann durch einen Sturz oder Stoß beschädigt worden sein. Solltest du Verfärbungen feststellen, kann es ähnlich wie bei dem Akku daran liegen, dass das Gerät zu extremen Temperaturen ausgesetzt worden ist. Einige Fehler können aber auch durch Software-Probleme entstehen. Einen Austausch deines kaputten Displays kann einfach vorgenommen werden oder vom Reparaturdienst erledigt werden.

Ladebuchse lädt das Gerät nicht mehr auf

Wenn dein Navigationsgerät nicht ordentlich geladen wird, hängt das nicht immer nur mit dem Akku zusammen, sondern, kann ebenfalls auf eine kaputte Ladebuchse hinweisen.

Wie kann die Ladebuchse kaputtgehen? Oft passiert es, dass das Kabel nicht richtig angesetzt wird und dann mit zu viel Kraft hineingesteckt wird und somit die Buchse sich verbiegt. Auch kann das Verstauen mit eingesteckten Kabel dazuführen, dass das Kabel eine Hebelfunktion auf die Buchse auswirkt und die Buchse sich verbiegt. Ebenfalls sind Staub, Schmutz und Feuchtigkeit einer der größte Feinde der Ladebuchse. Durch sie kann die Buchse sich zusetzen und verkleben und am Ende können die Kontakte nicht mehr erreicht werden und das Navi nicht geladen werden.

Die Ladebuchse ist meistens an die Hauptplatine verlötet, kann aber dennoch mit etwas Geschick gewechselt werden oder ohne Probleme vom Reparatur-Service ausgetauscht werden.

Ladebuchse beim Navigationsgerät wechseln

Sonstige Defekte bei Navis

TomTom Navigationsgeräte

  • Das Navigationsgerät zeigt nur ein weißes oder rotes Kreuz
    • Hier solltest du prüfen, ob die TomTom Anwendung ordnungsgemäß installiert wurde. Setze dafür dein Gerät zurück und prüfe ob das Problem behoben wurde. Sollte das nicht geholfen haben, hat TomTom für dich eine Anleitung wie du das Problem beheben kannst.
  • Dein Navi findet keine GPS Verbindung

umweltschutz

Navigationsgerät reparieren und Umwelt schonen

Die Digitalisierung und der Wohlstand haben ihren Preis - und den zahlt vor allem die Umwelt. Wir möchten die Elektrogeräte nicht mehr missen, aber sie auf dem nachhaltigsten Weg nutzen. Das ist durch Reparaturen möglich.

Das heutige Modell der Durchflusswirtschaft mit hohem Ressourcen- und Energieverbrauch zerstört unsere Umwelt. Nicht nur Plastikmüll macht der Erde zu schaffen, sondern auch die enorme Menge an Elektroschrott. 

Allein in Deutschland werden jedes Jahr mehr als 1,5 Millionen Tonnen Elektroschrott produziert. Elektroschrott kann vermieden werden, indem wir die Produkte, die wir schon haben, so lange wie möglich nutzen. 

Mit der Reparatur von kaputten Geräten kannst du deinen Beitrag zum Schutz der Umwelt beitragen.

Navigationsgeräte Reparaturen schnell auf kaputt.de

Du suchst nach Hilfe, um dein Navi reparieren zu lassen? Dann bist du auf kaputt.de genau richtig. Finde deine Reparatur-Lösung für dein Navigationsgerät.

Wie genau funktioniert kaputt.de? Schau dir unser kurzes Video an!