Computer reparieren

Einfach und schnell die Reparatur-Option finden, die zu dir passt!

Wähle dein Hersteller

iMac Intel Ryzen mehr

Machen wir deinen Computer wieder startklar!

Computer Arbeitsplatz

Noch vor dreißig Jahren war es eine echte Rarität. Doch heute hat fast jeder zuhause einen Computer. Der PC revolutionierte unsere Gesellschaft und seit der Nutzung des Internets verbindet er uns nicht nur mit Menschen auf der ganzen Welt, sondern bietet eine Plattform für vielfältigen Handel. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Je moderner der Computer wurde, desto mehr gewann er an Beliebtheit.

Während er früher noch hauptsächlich zur Kommunikation genutzt wurde, ist die Bandbreite, die er heute in unseren Haushalten abdeckt, beeindruckend. Wir sehen uns darauf Serien und Filme an. Oder wir spielen Spiele jeglicher Art. Dank dem PC können wir Einkaufen ohne das Haus zu verlassen, Dinge nachlesen und unser eigenes Wissen stetig erweitern. Auch weit entfernte Freunde und Familie sind uns durch virtuelle Treffpunkte näher als je zuvor.

Doch nicht nur für unsere Freizeit sind Computer unverzichtbar geworden. Unzählige Jobs hängen an der Arbeit mit einem PC. Ob zuhause oder im Büro, ohne den Computer wären viele Berufe nicht in der Lage, so effizient oder überhaupt zu arbeiten.

Verständlicherweise ist der Unmut groß, wenn doch einmal etwas am PC kaputt gehen sollte. Kabel schmoren durch, die Lüfter versagen oder die Wasserkühlung leckt. Plötzlich ist die Grafikkarte kaputt, das Laufwerk verweigert den Dienst oder du stößt aus Versehen die Kaffeetasse um – direkt auf die Tastatur. Musst du dir also einen neuen PC kaufen? Natürlich nicht. Gerade beim Computer ist es einfach, Dinge auszutauschen oder umzurüsten. Zumindest, wenn du weißt, wie es geht. Wir von kaputt.de zeigen dir gleich mehrere Möglichkeiten, wie du deinen Computer reparieren kannst. Viel zu oft werden Teile, die nur eine Reinigung oder ein kleines Ersatzteil bräuchten, weggeworfen. Dadurch entsteht unnötiger Elektroschrott. Mit einer PC Reparatur sparst du nicht nur Geld gegenüber einem Neukauf, sondern schonst ganz nebenbei auch noch unsere Umwelt.



Du möchtest etwas anderes reparieren?

Reparaturen auf kaputt.de

Computer Reparatur beim Hersteller

Wenn etwas an deinem PC kaputt geht, denkst du natürlich zuerst daran, den Hersteller um Hilfe zu bitten. Schließlich kennt sich kaum jemand besser mit deinem Computer aus als der, der ihn hergestellt hat. Diesen Gedankengang können wir verstehen, möchten dir aber im Folgenden einige Punkte näherbringen, die dich von einer Hersteller Reparatur Abstand nehmen lassen sollten. Nicht nur ist es bei weitem nicht die einzige, sondern erst recht nicht die günstigste und einfachste Möglichkeit, deinen PC reparieren zu können. Die Konditionen beim Hersteller sind alles andere als verbraucherfreundlich.

Ablauf einer Hersteller-Reparatur

Die Informationen zur PC Reparatur findest du normalerweise direkt auf der Website des Herstellers. Je nachdem, was gefordert wird, meldest du die Computer Reparatur per Telefon, Mail oder Online-Ticket an. Am besten ist es natürlich, wenn du genau weißt, was an deinem PC kaputt ist. Nun heißt es meist erst einmal warten. Bis deine Anfrage beantwortet wird, kann einige Zeit vergehen. In den meisten Fällen bekommst du wenige Tage später ein Versandlabel zugeschickt oder du musst dein defektes Gerät selbst verpacken, um es an eine hinterlegte Adresse zu senden. Wenn dein defekter PC dort angekommen ist, erhältst du einen Kostenvoranschlag für die Computer Reparatur.

Beachte: Einige Hersteller reparieren die defekten Bauteile zu pauschal festgelegten Preisen. Stimmst du dem Voranschlag zu, wird deine Computer Reparatur innerhalb einiger Werktage durchgeführt. Anschließend erhältst du dein Gerät repariert wieder zurück.

Kostenfrage

Die Garantie ist bereits abgelaufen oder dein Schaden fällt nicht in den von der Garantie abgedeckten Bereich? In diesem Fall bietet dir der Hersteller oft eine hauseigene Reparatur. Viele Hersteller setzen für die einzelnen Computer Defekte Pauschalpreise an. Wie genau diese Preise sich zusammensetzen, bleibt in der Regel allerdings ihr Geheimnis. Für gewöhnlich sind die Preise für eine PC Reparatur beim Hersteller so hoch, dass sie vermutlich eher abschrecken sollen. Die Reparatur älterer Computer Modelle kostet oft mehr als ein neuer PC. Meistens darfst du sogar den Hin- und Rückversand selbst zahlen.

Reparaturdauer

Meist gibt der Hersteller selbst eine Zeitspanne von mehreren (Werk-)Tagen an. Dazu kommt dann noch der Versand. Alles in allem dauert es also gut 1 bis 2 Wochen, bevor du deinen PC wieder zurück bekommst. Dabei kommt es oft nicht auf Art und die Schwere des Defekts an. Es wäre also möglich, dass du schon bei einem kleineren PC Defekt gute 2 Wochen auf dein Gerät warten musst. Und wer kann schon 2 Wochen problemlos auf seinen Computer verzichten?

Garantiefall ja oder nein?

Ob die Garantie bei einem Computer Defekt greift, hängt in der Regel vom Ermessen des Herstellers ab. Einige von ihnen definieren sehr genau, welche Schäden durch die Garantie abgedeckt werden. Du bist dir bei deinem Gerät unsicher? Bei den meisten Kundenservices lohnt es sich, per Mail oder Hotline direkt nachzufragen. Für gewöhnlich gilt allerdings: Für Schäden am PC, die der Käufer selbst verursacht hat, kommt eine Garantiereparatur nicht auf. Dazu gehören grundsätzlich Überhitzungsschäden durch nicht gereinigte Lüfter, Schäden durch Verschmutzung, Wasser und Stürze sowie durch dich verursachte Kratzer bzw. Gehäuseschäden.

Vor allem Verschleiß Erscheinungen wie ein langsam schwächelnder Lüfter bleiben von der Garantie gänzlich unberührt. Du solltest also vor jeder Reparatur innerhalb der Garantiezeit mit dem Hersteller abklären, ob eine Garantie Reparatur bei deinem PC noch greift oder nicht.

Garantie vs. Gewährleistung

Du hast als Käufer von Elektronikgeräten zwei Jahre lang das Recht auf Gewährleistung durch den Hersteller. So weit so gut. Doch was genau heißt das? Während Garantie eine freiwillige Leistung des Herstellers ist, stellt die Gewährleistung etwas gesetzlich bindendes dar. Damit verpflichtet sich der Hersteller, dir fehlerfreie Ware ausgeliefert zu haben. Und genau da liegt der Knackpunkt.

Die Gewährleistung greift nur dann, wenn der Mangel bereits nachweislich vor dem Kauf bestand. Und beim besten Willen – das ist leider oftmals kaum nachweisbar.

Kundenservice

Suchst du im Netz nach Erfahrungen mit dem Kundenservice deines Herstellers, stolperst du vermutlich sehr schnell über viele schlechte Bewertungen. Neben dem nicht-Reagieren auf E-Mails kommt es wohl häufig dazu, dass der Kunde nicht wirklich ernst genommen wird. Natürlich ist das nicht immer der Fall, aber bei großen Konzernen kommt das öfter vor. Gerade, wenn es sich um kein aktuelles Gerät handelt, schwindet das Interesse, sich um die Reparatur deines PC zu kümmern.

Computer reparieren mit kaputt.de

Du siehst also, eine Computer Reparatur beim Hersteller bringt in der Regel vor allem Stress und Mehrkosten mit sich. Am Ende wird ohnehin versucht, dir neue Teile schmackhaft zu machen. Oder gleich einen völlig neuen PC – so verdient der Hersteller sein Geld. Musst du deshalb auf eine Reparatur deines Computers verzichten? Natürlich nicht! Wir stellen dir drei Optionen für dein defektes Gerät als Alternative zur Hersteller Reparatur vor:

  • PC in der Nähe reparieren lassen
  • Computer Versand Reparatur
  • Computer selbst reparieren
Computer Bildschirm

München Laptop Reparatur

Computer in der Nähe reparieren lassen

Falls dir das Computer selbst reparieren zu kompliziert ist, kannst du dein Gerät natürlich auch in professionelle Hände geben. Gerade wenn du dir nicht sicher bist, woran der Defekt liegt, ist eine professionelle Hilfe Gold wert. Am schnellsten bringst du deinen PC wieder auf die Beine, wenn deinen Computer in der Nähe reparieren lässt. Unabhängige Reparaturdienste für PC gibt es überall, vor allem in größeren Städten. Suche dir am besten über ein Vergleichsportal einen passenden Computer Reparatur Service heraus. Ruf dort an, schreibe eine Mail oder geh direkt vorbei, um einen Termin zu vereinbaren. Je nach Notwendigkeit und Vorhandensein von Ersatzteilen ist eine PC Reparatur in der Regel nach einigen Stunden erledigt. Oft kannst du deinen Computer noch am selben Tag repariert wieder abholen.

Computer Versand Reparatur

In deiner Nähe gibt es keine keinen passenden Reparatur Service, um deinen Computer reparieren zu lassen? Dann kannst du dein Gerät auch einfach per Post einsenden. Einerseits hast du dafür natürlich den Hersteller Reparaturservice zur Verfügung. Wie wir dir weiter oben bereits erklärt haben, schreiben sich Hersteller nicht gerade Verbraucher- und Umweltfreundlichkeit auf die Fahne. In der Regel ist die Computer Reparatur günstiger und schneller erledigt, wenn du dafür einen unabhängigen Reparatur Service wählst. Bei den meisten Werkstätten, die du in Vergleichsportalen findest, ist eine Versandreparatur gar kein Problem. Alles Wichtige zu den Preisen und der Dauer der einzelnen Reparaturen findest du direkt bei den Anbietern.




Paket

Computer selbst reparieren


Sofern du ein wenig technisches Verständnis und Geduld mitbringst, sollte eine PC Reparatur kein Problem für dich sein. Computer Komponenten sind zwar individuell unterschiedlich zusammengestellt, im Aufbau allerdings größtenteils gleich. Eine weitere gute Sache am PC ist, dass du jedes Teil ausbauen und damit auch austauschen oder reparieren kannst.

Wie du im Video siehst, lässt sich eine einfache PC Reparatur mit dem richtigen Werkzeug problemlos durchführen. Du musst Teile deines Computers, die kaputt zu sein scheinen, also nicht gleich wegwerfen. Vieles kannst du reparieren!

Sieh dich nach einem professionellen Reparatur Video für deinen Defekt auf YouTube um. Die meisten Anleitungen zeigen Schritt für Schritt, was du tun musst, um deinen Computer reparieren zu können. Mit etwas Geduld reparierst du damit deinen treuen PC ganz einfach selbst.

Passende Ersatzteile, wenn nötig, und geeignetes Werkzeug findest du in professionellen Shops. Achte bei Nachbauten von Teilen vor allem darauf, dass sie hochwertig sind. Solltest du während der Reparatur auf Probleme stoßen, kannst du dich jederzeit an die kaputt.de Community wenden. Oder aber du suchst dir Reparatur-Treffen (Reparatur-Cafés) vor Ort. Dort treffen sich regelmäßig Bastler und Tüftler, die dir sicher weiterhelfen können.

Die häufigsten Computer Defekte

Bei einem Gerät, das eigentlich aus so vielen unterschiedlichen Komponenten besteht, kann denkbar viel einen Defekt auslösen. Am schwierigsten ist es dann, den Fehler an sich erst einmal zu finden. Nicht alles, was zunächst nach Problemen mit der Software aussieht, hat auch dort seinen Ursprung. Wir von kaputt.de stellen dir die häufigsten Defekte am Computer vor und natürlich auch, ob und wie du deinen PC reparieren kannst. Im Zweifelsfall gib die defekte Komponente immer an einen Profi, da es sich oft um hochkomplexe, teure Bauteile handelt. Das Gute am Computer ist, dass dir das System – wenn es denn hochfährt – sagt, was mit ihm nicht stimmt. Mehr oder weniger deutlich. Viele Probleme treten bei selbst zusammengestellten PCs auf. In jedem Fall kannst du einen Profi bitten, sich deine Konfiguration der Komponenten anzusehen und Feedback zu geben.

PC Mismatch CMOS / CMOS Read Error

Defekt/Problem: Beim Hochfahren zeigt dir das BIOS diese Fehlermeldung an. Datum und Uhrzeit stimmen nicht mehr.

Lösung: Damit dein System auch ausgeschaltet nicht vergisst, welcher Tag heute ist, dient eine kleine Knopfzelle als Pufferspeicher. Diese hält allerdings nur etwa 3-5 Jahre. Du kannst sie einfach selbst auswechseln und schon hast du das Kurzzeitgedächtnis deines Computers repariert.

PC BIOS zeigt Hardware-Fehler

Defekt/Problem: Das BIOS „beept“ beim Hochfahren.

Lösung: Auf modernen PC mit Speicherkapazität von über 2 TB wird nicht mehr das BIOS, sondern das UEFI für den Systemstart verantwortlich sein. Hast du noch ein System, das über ein BIOS läuft, gibt dieses beim Systemstart akustische Signaltöne, sollte etwas nicht stimmen. Wenn das BIOS mehrmals „beept“, ist das ein Alarmsignal für Probleme mit der Hardware. Leider haben sich die Hersteller noch nicht auf genormte „Beep“-Codes geeinigt. Für den jeweiligen Hersteller kannst du die einzelnen Codes jedoch einfach im Netz nachlesen. Je nach Fehlercode reicht es manchmal schon aus, die betreffende Komponente herauszunehmen und wieder einzusetzen.

Computer Überhitzung

Defekt/Problem: Dein PC schaltet sich unerwartet ab oder reagiert mit einem BlueScreen. Es dauert eine ganze Weile, bis er wieder startet.

Lösung: Normalerweise reagiert dein Computer so, wenn die Kühlung deines Kühlsystems nicht mehr ausreichend ist und sich Komponenten zu stark erwärmen. Oft ist beim Selbstbau-PC das Gehäuse zu eng oder die Kühlung zu schlicht ausgefallen. Überprüfe dein Kühlsystem (Luft- oder Wasserkühlung) separat vom PC auf ihre Funktion. Zeigen sich dabei Probleme, öffne sie und sieh im Inneren nach Ablagerungen oder Schmutz. Gerade bei Lüftern sammelt sich oft einiges an und blockiert den Kühlvorgang. Oft reicht schon eine Reinigung aus. Hilft auch das nicht, wirst du um einen Ersatz nicht herum kommen.

Computer Datenträger HDD / SSD defekt

Defekt/Problem: Bei mechanischen Festplatten hörst du ein schleifendes oder knackendes Geräusch. Dein System erkennt die Festplatte nicht mehr oder zeigt dir an, dass deine Festplatte kurz vor dem Ableben steht.

Lösung: Zunächst wechsel die SATA-Kabel aus, auch wenn sie äußerlich unversehrt scheinen. Meist liegt das Problem nämlich bei unzuverlässiger Verkabelung. Hilft das auch nichts, musst du die Festplatte auswechseln, bestenfalls schon bei ersten Anzeichen, um deine Daten zu retten.

Computer Netzteil defekt

Defekt/Problem: Dein PC schaltet sich bei hoher Auslastung ab und startet dann eine Weile nicht.

Lösung: Überprüfe zunächst das Kabel, ob es fest sitzt und in Ordnung aussieht. Dann ziehe das Kaltgerätekabel ab und wirf einen Blick auf die Kabelverbindungen im Inneren deines PC. Oft lösen sich Kabel von den Pins, wenn sie unter Spannung stehen. Deine Hauptplatine besitzt eine LED-Leiste oder eine einfache LED-Anzeige? Umso besser. Leuchtet diese LED nicht, tausche das Netzteil aus. Funktioniert es wieder? Dann war das Netzteil defekt. Funktioniert es immer noch nicht? In dem Fall solltest du einen Profi drüber schauen lassen, da das Problem bei der Hauptplatine liegen könnte und es dann komplizierter wird. Wenn dein PC sich nur bei höherer Belastung immer wieder ausschaltet, ist möglicherweise dein Netzteil einfach zu schwach konfiguriert. Mit dem Rechner von be qiet kannst du ausrechnen, wie stark das Netzteil für deine Komponenten sein muss.

PC Grafikkarte defekt

Defekt/Problem: Alle Komponenten arbeiten, aber der Bildschirm bleibt schwarz. Oder es gibt Probleme bei der 3D Grafik.

Lösung: Gerade Defekte an Grafikkarten sind besonders ärgerlich. Im besten Fall ist einfach nur ein Kabel aus seinem Slot gerutscht. Überprüfe das Monitorkabel und ob die Grafikkarte noch fest in ihrem Slot sitzt. Gerade bei modernen Hochleistungsgrafikkarten sind Überhitzung und mangelnde Stromversorgung ein Problem. Oft besitzen sie eine eigene Kühlung, die du auf Mängel überprüfen und reinigen solltest. Möglicherweise bekommt die Grafikkarte auch nicht genügend Strom und du benötigst ein stärkeres Netzteil.

PC Hauptplatine defekt

Defekt/Problem: Netzteil und Spannungen sind in Ordnung, aber der Rechner ist instabil oder geht nicht an. Der Lüfter des Netzteils springt an, schaltet sich aber sofort wieder ab.

Lösung: Bei abgestecktem Kaltgerätestecker gehst du zunächst auf Fehlersuche. Gut sichtbar ist dabei die „Kondensatorpest“. Bei minderwertigen Kondensatoren (bis 2007 sehr verbreitet) auf der Hauptplatine blähen diese sich auf oder laufen aus. Meist geht das auf eine unzureichende Kühlung zurück. Ist die Platine durch die Elektrolyt-Flüssigkeit bereits beschädigt, musst du sie austauschen.

Ist die Platine augenscheinlich in Ordnung? Dann nimm sie aus dem Gehäuse, ohne sämtliche Kabelverbindungen zu lösen. So kannst du verbogene Bleche, lockere Schrauben oder Steckverbindungen ausschließen.

Du kannst auch hier nichts erkennen? Jetzt kommt die berüchtigte Minimalkonfiguration zum Zug. Baue alles von der Platine ab, was nicht zwingend benötigt wird. Nötig sind CPU, ein einziges RAM Modul im ersten Slot sowie eine Grafikkarte. Läuft das Ganze, liegt der Fehler bei einem der ausgebauten Teile. Läuft es nicht, wirst du deine Platine austauschen müssen.

PC Prozessor defekt / POST-Codes

Defekt/Problem: Dein Rechner fährt nicht mehr hoch und gibt eine Abfolge akustischer Signale aus.

Lösung: Ziehe das Handbuch des Mainboard Herstellers oder gleich das Internet hinzu, um die Signale zu deuten. Viele moderne Mainboards vereinfachen die Fehlersuche dank Debug-LEDs. Dabei wird dir auf der Platine ein alphanumerischer Code angezeigt, den du auswerten kannst. Überprüfe, ob der Prozessor richtig sitzt. Entferne die Wärmeleitpaste vorsichtig mit einem Tuch.

Siehst du Verfärbungen auf der Vorder- und Rückseite oder es riecht verbrannt? Dann hat deine CPU Schaden genommen und sollte ausgewechselt werden. Achte auch bei einer CPU immer darauf, dass die Komponente ausreichend gekühlt wird. Falls du dir unsicher bist, ziehe einen Profi hinzu, der sich deine Konfiguration genauer anseht und Tipps geben kann.

PC Arbeitsspeicher defekt

Defekt/Problem: Dein PC hat spontane Programm- und Systemabstürze oder zeigt im BlueScreen den Fehlercode „IRQL NOT LESS OR EQUAL“ an.

Lösung: Hier handelt es sich um unzuverlässige Arbeitsspeicher-Module. Entweder liegt das Problem an einem der Module oder auch an eine defekten Speicherriegel. Führe einen Funktionstest mit allen Modulen einzeln im Speicherriegel Slot 0 durch. Es piepst beim Starten? Dann hast du dein defektes Modul gefunden und kannst es austauschen.

Sind die Module selbst in Ordnung und dein PC läuft trotzdem nicht? Möglicherweise sind die Speicherbausteine nicht kompatibel. Achte darauf, Speichermodule vom gleichen Hersteller zu verwenden, da sie in unterschiedlichen Kombination oft nicht funktionieren. Eine weitere Hilfe bei laufendem System sind spezielle Programme, die den RAM-Speicher überprüfen und dir genau sagen, ob etwas nicht stimmt.

PC Zubehör defekt

Defekt/Problem: Schwergängige Tasten? Flimmern und Pixelfehler auf dem Bildschirm? Das teure Headset funktioniert nicht mehr wie es soll? Auch bei Zubehör wie Monitor, Tastatur, Maus usw. können Probleme auftreten.

Lösung: Auch diese Defekte kannst du beheben. Vom Displaywechsel bis hin zur Säuberung von Kontakten bei Tastatur und Maus findest du zahlreiche Anleitungen, die dich durch die PC Reparatur führen.

Fazit:

Du siehst also, viele Fehler, die zunächst verheerend scheinen, sind reparierbar. Deinen Computer reparieren kann unter Umständen je nach Bauteil recht kompliziert sein. Daher benötigst du bestenfalls technisches Verständnis und etwas Fachwissen.

Bist du dir bei einem Defekt unsicher und traust dir eine PC do it yourself Reparatur nicht zu? Dann wende dich im Zweifelsfall immer an einen Profi eines unabhängigen PC Reparatur Service, bevor du aus Versehen oder Unwissenheit heraus teure Komponenten beschädigst. So gehst du auf Nummer sicher und nach einer Computer Reparatur ist dein PC bald wieder startklar.

Defekten Computer entsorgen

Deine PC Komponente ist nicht mehr zu retten oder dein gesamter PC ist im Eimer? Beachte: Computer Komponenten, wie auch andere Elektrogeräte, dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden. Informiere dich am besten über lokale Recyclinghöfe oder Sammelstellen in Elektrofachgeschäften. In der Regel gibt es sie überall. Dort kannst du Elektrogeräte kostenlos abgeben und sie werden fachgerecht entsorgt. Eine weitere Möglichkeit sind Sammelaktionen, die vor allem in Städten oft stattfinden.

Computer reparieren und Umwelt retten

Natürlich scheint es erst einmal etwas abschreckend, am eigenen PC mit seiner sensiblen Elektronik herumzuschrauben. Allerdings ist eine Do-it-Yourself Computer Reparatur nicht nur die schnellste, sondern häufig auch die günstigste Methode, um deinen PC wieder zum Laufen zu bringen. Anleitungen und Reparaturvideos beweisen, dass deinen Computer reparieren durchaus gut in Eigenregie zu bewältigen ist.

Gerade bei teuren Konfigurationen sollten die Komponenten nicht schon beim ersten Defekt entsorgt werden. Vor allem natürlich, da sie ohnehin recht preisintensiv waren. Mit kaputt.de wollen wir ein stärkeres Bewusstsein dafür schaffen, wie leicht sich viele Defekte bzw. Probleme beheben lassen und dass der Neukauf selten die einzige Möglichkeit ist. Mit einer Reparatur deiner Elektrogeräte tust du nicht nur deinem Geldbeutel, sondern vor allem der Natur einen Gefallen.

Denn mit jedem Gerät, das repariert statt ersetzt wird, tragen wir gemeinsam einen wichtigen Teil zum Schutz unserer Umwelt bei. Wir reduzieren die Menge an Elektroschrott und schonen wertvolle Ressourcen. Das Beste an einer Computer Reparatur: Du lernst dazu und hast dabei auch noch Spaß!

umweltschutz quadratisch

Häufige Fragen rund um die Computer Reparatur

(F) Wie viel kostet die Reparatur meines PC?

(A) Es kommt beim Computer reparieren lassen oder selbst reparieren natürlich auf die Komponente an, die defekt ist. Der Hersteller nimmt oft Pauschalpreise, doch unabhängige Reparatur Services sind meist günstiger. Die genauen Kosten findest du direkt online bei den Reparaturdiensten.

(F) Erlischt die Garantie meines Computers mit der Reparatur?

(A) Befindet sich dein PC noch im Garantie-Zeitraum? Dann solltest du immer zuerst beim Hersteller abklären, ob der Defekt von der Garantie abgedeckt wird. Beachte, dass jedes Gehäuse öffnen von unternehmensexternen Händen in der Regel die Garantie erlöschen lässt.

(F) Wie lange dauert die Reparatur meines Computers?

(A) Die Reparaturdauer beim PC hängt immer vom Defekt und der von dir bevorzugten Reparaturoption ab. Bei vielen Werkstätten kannst du deinen Computer bereits am selben Tag wieder abholen. Bei schwierigeren Reparaturen mit speziellen Ersatzteilen oder einer Versandreparatur dauert der Prozess einige Tage länger.

(F) Wo finde ich passende Ersatzteile?

(A) Ersatzteile bekommst du entweder beim Hersteller selbst oder in professionellen Shops im Netz. Achte darauf, immer hochwertige Ersatzteile zu bestellen.