Drohnen Reparatur

Einfach und schnell die Reparatur-Option finden, die zu dir passt!

Wähle deinen Hersteller

DJI Parrot Eanling mehr

Bring deine Drohne zurück in die Luft!

Drohne.png

Das Fliegen übt seit jeher eine gewisse Faszination auf den Menschen aus. Frei sein, den Wind spüren, die Welt von oben sehen. Seit geraumer Zeit ist Letzteres nicht mehr nur Leuten mit Flugticket oder Pilotenschein vorbehalten. Drohnen ermöglichen es, diesen Traum der Menschheit fast hautnah zu erleben, ohne dafür den sicheren Boden unter den Füßen zu verlieren. Nicht nur in Hobby und Freizeit hat sich die Drohne etabliert. Auch zur Landvermessung und sogar zur Aufspürung und Bergung von Menschen wird sie mittlerweile eingesetzt. Es gibt sie in zahlreichen Formen und Ausstattungen – von der kleinen Kameradrohne zum Hausgebrauch bis hin zu speziellen Renndrohnen und technischen Wunderwerken, die Leben retten.

Selbst eine handelsübliche Drohne steckt bereits voller hochsensibler Technik. Wenn also etwas kaputt geht, ist das natürlich sehr ärgerlich. Bei dieser sensiblen Technik ist es kein Wunder, dass oft schon ein geringer Schaden zur Fehlfunktion führt. Abstürze, Wackelkontakte zwischen den Komponenten, ein Kurzschluss oder einfach Verschleiß – Probleme treten immer dann auf, wenn du es wirklich nicht gebrauchen kannst. Was tun mit der kaputten Drohne? Wegwerfen und neu kaufen? Nein, keine Panik. Eine kaputte Drohne lässt sich in der Regel wieder auf die Beine – oder eher in die Luft – bringen. Wir von kaputt.de bieten dir gleich mehrere Lösungsansätze. Mit einer Drohnen Reparatur unterstützt du nicht nur die Nachhaltigkeit, indem du Ressourcen sparst, sondern schonst auch deinen Geldbeutel.



Du möchtest etwas anderes reparieren?

Reparaturen auf kaputt.de

Drohnen Hersteller Reparatur

Das Erste, woran du denkst, wenn deine Drohne kaputt geht, ist natürlich eine Reparatur beim Hersteller selbst. Schließlich sollte es am einfachsten sein, die Drohne reparieren zu lassen, wo sie auch hergestellt wurde. Diesen Gedankengang können wir voll und ganz nachvollziehen. Allerdings hat die Praxis bereits gezeigt, dass eine Drohnen Reparatur beim Hersteller nicht die beste Wahl ist. Ein Hersteller richtet den Fokus immer darauf, seine aktuellsten Produkte zu verkaufen. Das ist bei Drohnen nicht anders. Gibt es für deine defekte Drohne bereits einen oder mehrere Nachfolger, schwindet das Interesse des Herstellers, sich um ältere Modelle zu kümmern, merklich. Nachhaltigkeitsaspekt? Den sucht der Verbraucher dabei vergeblich. Zwar bieten viele Hersteller auch für ältere Geräte Reparaturen an, aber die Konditionen sind meist geradezu abschreckend.

Garantiefall ja oder nein?

Welche Schäden übernimmt die Garantie?

Ob beim jeweiligen Drohne Defekt die Garantie greift, hängt in der Regel vom Ermessen des Herstellers ab. Einige definieren sehr genau, welche Schäden durch die Garantie abgedeckt werden. Bei den meisten lohnt es sich, per Mail oder Hotline direkt nachzufragen. So bist du auf der sicheren Seite.

Für gewöhnlich gilt allerdings: Für Schäden an der Drohne, die der Käufer selbst verursacht hat, kommt eine Garantiereparatur nicht auf. Die meisten Schäden an einer Drohne entstehen durch Abstürze und diese sind selten der Technik, sondern eher der falschen Handhabung verschuldet. Vor allem Verschleiß Erscheinungen wie ein langsam schwächelnder Akku treten bei den meisten Geräten früher oder später auf. Solche Defekte bleiben von der Garantie gänzlich unberührt. Für so etwas kommt der Hersteller nicht auf. Du solltest also vor jeder Reparatur innerhalb der Garantiezeit mit dem Hersteller abklären, ob eine Garantie Reparatur bei deiner Drohne greift oder nicht.

Wo ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung?

Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Bei der Gewährleistung sieht das etwas anders aus. Ein Hersteller ist gesetzlich verpflichtet, 2 Jahre Gewährleistung auf neue Geräte zu geben. Aber was genau heißt das? Damit verpflichtet sich der Hersteller dazu, dir mängelfreie Ware ausgeliefert zu haben. Genau hier liegt der springende Punkt. Nur Schäden, die nachweislich vor dem Kauf der Ware vorlagen, werden hierbei kostenfrei behoben. Alles, was kaputt geht, nachdem deine Drohne bei dir angekommen ist, bleibt von der Gewährleistung unberührt.

Reparaturdauer

Der Hersteller selbst gibt als Dauer der Drohnen Reparatur meistens eine Zeitspanne von mehreren (Werk-)Tagen an. Zusammen mit dem Versand dauert es also gut 1 bis 2 Wochen, bevor du deine Drohne wieder zurück bekommst. Von der Art und der Schwere des Defekts macht der Hersteller das oftmals nicht abhängig. Also kann es gut sein, dass du schon bei einem kleineren Drohnen Defekt gute 2 Wochen auf dein Gerät warten musst. Für eine Reparatur, die vielleicht vor Ort nur wenige Minuten bis Stunden dauert.

Ablauf einer Hersteller-Reparatur

Genaue Informationen zum Ablauf einer Drohnen Reparatur findest du auf der Website des Herstellers. Für gewöhnlich meldest du eine Reparatur per Telefon, Mail oder Online-Ticket an. Anschließend heißt es Warten. Denn bis deine Anfrage beantwortet wird, kann gut und gerne einige Zeit vergehen. Irgendwann bekommst du in den meisten Fällen ein Versandlabel zugeschickt oder du musst dein Gerät selbst verpacken und an eine hinterlegte Adresse senden. So gelangt deine Drohne zum Hersteller.

Nun dauert es in der Regel noch einmal eine Weile und du erhältst eine Fehlerdiagnose sowie einen Kostenvoranschlag für die Drohnen Reparatur. Sobald du dem Voranschlag zustimmst, wird deine Drohnen Reparatur innerhalb einiger Werktage durchgeführt. Anschließend erhältst du dein Gerät repariert wieder zurück.

Kostenfrage

Ist der Garantie Zeitraum schon abgelaufen oder dein Schaden fällt nicht in den von der Garantie abgedeckten Bereich? In diesem Fall bietet dir der Hersteller oft eine hauseigene Reparatur an. Beachte, dass viele Hersteller für die einzelnen Drohnen Defekte Pauschalpreise ansetzen, die sich oft nur wenig von Modell zu Modell unterscheiden. Wie genau diese Preise sich zusammensetzen, bleibt für gewöhnlich ein Geheimnis. Die Preise für eine Drohnen Reparatur beim Hersteller sind außerhalb des Garantie-Bereichs so hoch, dass sie vermutlich eher abschrecken sollen. Die Reparatur älterer Drohnen Modelle kostet oft mehr als eine neue Drohne. Hinzu kommt, dass meistens auch der Hin- und Rückversand oftmals von dir selbst getragen werden muss.

Kundenservice

Suchst du im Netz nach Erfahrungen mit dem Kundenservice deines Herstellers, stolperst du vermutlich sehr schnell über viele schlechte Bewertungen. Neben dem nicht-Reagieren auf E-Mails kommt es wohl häufig dazu, dass der Kunde nicht wirklich ernst genommen wird. Natürlich ist das nicht immer der Fall, aber bei großen Konzernen kommt das öfter vor. Gerade, wenn es sich um kein aktuelles Gerät handelt, schwindet das Interesse merklich, sich um die Reparatur deiner Drohne zu kümmern.

Drohne Reparatur mit kaputt.de

Du siehst also, eine Drohnen Reparatur beim Hersteller bringt in der Regel vor allem Stress und Mehrkosten mit sich. Musst du deshalb auf eine Reparatur deiner Drohne verzichten? Natürlich nicht! Wir stellen dir an dieser Stelle drei Optionen für dein defektes Gerät als Alternative zur Hersteller Reparatur vor:

  • Drohne in der Nähe reparieren lassen
  • Drohnen Versand Reparatur
  • Drohne selbst reparieren
Drohne-fliegend.png
München Laptop Reparatur

Drohnen Reparatur in der Nähe

Du hast deine Drohne am schnellsten wieder in der Luft, wenn du einen lokalen Drohnen Reparaturservice in deiner Nähe aufsuchst. Suche dir einen passenden Drohnen Reparaturdienst heraus und ruf dort an oder schreibe eine Mail. Je nachdem, wie die Terminfindung ausfällt, kannst du deine Drohne oft einfach am gleichen Tag vorbei bringen. Nach einer ersten Diagnose gibt dir der Reparateur Bescheid, was gemacht werden muss. Sind die nötigen Ersatzteile im Lager, dauert die Drohnen Reparatur nur wenige Stunden und du kannst deine reparierte Drohne oft noch am selben Tag wieder mitnehmen. Du siehst also, ein unabhängiger Reparaturservice arbeitet schneller und auch günstiger als der Hersteller selbst.

Drohne zur Reparatur einschicken

Du findest in deiner Nähe keine passende Werkstatt für die Drohnen Reparatur? Dann kannst du dein Gerät natürlich auch einfach einsenden. Da wäre einerseits natürlich die Versand Reparatur direkt vom Hersteller. Wie wir dir bereits weiter oben gezeigt haben, zeichnet sich eine Hersteller Reparatur nicht gerade durch verbraucherfreundliche Vorteile aus. In der Regel ist die Drohnen Reparatur günstiger und schneller erledigt, wenn du dafür einen unabhängigen Reparatur Service wählst. Bei den meisten Drohnen Reparaturservices kannst du deine Drohne auch ohne Komplikationen einsenden. Alles Wichtige zu den Preisen und der Dauer der einzelnen Reparaturen findest du direkt bei den Anbietern.

Paket

Drohne selbst reparieren

Um etwas technisch Komplexes wie eine Drohnen Reparatur erfolgreich zu meistern, benötigst du vor allem vier Dinge: etwas handwerkliches Geschick, Geduld, das richtige Werkzeug und eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung. Wir werden dich bestmöglich unterstützen. Du kannst dich bei Problemen oder Fragen auch jederzeit an die kaputt.de Community wenden. Anleitungen findest du z.B. auf YouTube. Das passende Werkzeug bekommst du bei uns im Shop.

Bevor du dein Gerät öffnest und dich auf die Drohnen Reparatur stürzt, vergewissere dich, dass die Garantie für dein Gerät bereits abgelaufen ist. Fühlst du dich nicht zu hundert Prozent in der Lage, eine Drohnen Reparatur selbst zu bewältigen, solltest du die Drohne im Zweifelsfall von einem Profi reparieren lassen. Wir von kaputt.de helfen dir dabei, einen erfahrenen Reparateur dafür zu finden.

Weiterhelfen können dir auch sogenannte Reparatur-Cafés, die es in allen größeren Städten gibt. Dort treffen sich regelmäßig Bastler und Tüftler, die dir sicher weiterhelfen können.

Welche Defekte an einer Drohne sind reparabel?

Die meisten Defekte an einer Drohne lassen sich auf Abstürze oder Unfälle zurückführen. Die wenigsten davon beruhen auf Technik- oder Materialfehlern. Eine falsche Handhabung kann oft zu Defekten oder Flugfehlern führen. Diese wiederum enden oftmals leider im Absturz. Wir haben dir die häufigsten Defekte an Drohnen aufgelistet und geben dir Tipps an die Hand, wie sie repariert werden können.

Drohnen Gimbal beschädigt

Problem/Defekt: Der Gimbal deiner Drohne wurde beschädigt.

Lösung: Die Kamera dreht sich nicht oder zeigt kein Bild? Oft sind es nur die feinen Kabel an der Aufhängung, die kaputt gehen. Diese kannst du recht günstig nachkaufen und auswechseln. Selbst wenn der Gimbal abbrechen sollte, handelt es sich auch dabei um ein für eine Drohne übliches Verschleißteil. Auch dieses lässt sich als Ersatzteil nachkaufen und mit etwas Geschick sowie dem richtigen Werkzeug austauschen.

Drohne Wasserschaden

Problem/Defekt: Wasser dringt ins Gehäuse deiner Drohne ein.

Lösung: Bei Aufnahmen über Wasser entstehen wunderschöne Bilder. Allerdings sind Nahaufnahmen ein wenig wie Ikarus’ Flug zur Sonne: Die hohen Ströme und die Elektrik im Inneren deiner Drohne vertragen sich mit Wasser nicht allzu gut. Oft reicht neben einem direkten Absturz schon eine Welle oder kräftiger Regenfall aus, um deine Drohne aus der Luft zu holen. Sei bei Wasserschäden immer besonders vorsichtig und trage beim Hantieren mit einer nass gewordenen Drohne am besten Gummihandschuhe oder andere nicht leitfähige Materialien! Im ersten Schritt solltest du deine Drohne sofort aus dem Wasser ins Trockene bringen und zu aller erst den Akku herausnehmen, um Kurzschlüsse zu verhindern. Dann schüttest du das Wasser im Inneren aus. Nun kommt es darauf an, welche Art von Wasser es ist.

Süßwasser

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, spüle deine Drohne noch einmal mit destilliertem Wasser durch, damit auch keine mineralischen Rückstände bleiben. Lass deine Drohne an der Luft einige Tage durchtrocknen. Noch besser hilft es, sie mit trockenem Reis zusammen in eine Plastikbox zu legen und diese zu verschließen. Der Reis nimmt dabei die Feuchtigkeit in sich auf.

Salzwasser

Das Salz frisst sich in die Elektronik und kann dort Schäden anrichten, die oft erst nach einiger Zeit auftreten. Hier solltest du deine Drohne noch einmal mit Süßwasser oder – noch besser – destilliertem Wasser durchspülen. Anschließend lass sie, wie oben bereits beschrieben, trocknen.

Ist deine Drohne gut getrocknet, kannst du sie vorsichtig ohne Propeller in Betrieb nehmen. Läuft alles ganz normal und die Anzeigen sind korrekt, kannst du deine Drohne wieder benutzen. Sollte der Akku ungewöhnlich heiß werden oder sogar Rauch entstehen, nimm den Akku sofort wieder raus und ab zu einem Profi damit.

Drohne Sturzschaden

Problem/Defekt: Nach z.B. einem Absturz oder Zusammenstoß sind Drohnen Kleinteile abgebrochen oder das Gehäuse ist beschädigt.

Lösung: Besonders die kleinen Propeller brechen bei Crashs gerne ab. Je nachdem, wie stark der Schaden ist, kannst du die gebrochenen Teile auch kleben. Ähnlich sieht es mit Schäden am Gehäuse aus. Klebeband und Sekundenkleber sehen zwar nicht unbedingt schön aus, reichen allerdings oft schon aus, damit deine Drohne wieder abheben kann. Ist ein Kleinteil gar nicht mehr zu retten? Dann bestelle dir ein Ersatzteil und tausche es aus. Propeller u.ä. findest du als Verschleißteile oft sogar in Elektrofachgeschäften.

Drohne Fehlermeldung

Problem/Defekt: Deine Drohne zeigt Fehlercodes an.

Lösung: Oft kommt es vor, dass eine Drohne dir z.B. in der App einen Fehlercode anzeigt. Diese Fehlermeldungen können je nach Hersteller anders aussehen und reichen von einem lockeren Kabel bis hin zum Motorschaden. Die Bedeutungen der einzelnen Fehlercodes kannst du im Netz recht einfach herausfinden. Oft zeigen andere Drohnen Besitzer in YouTube Videos, wie und ob du diese Fehlermeldungen beheben kannst.

Drohne Softwarefehler

Problem/Defekt: Durch ein Problem mit der Software verhält sich deine Drohne nicht, wie sie sollte.

Lösung: Plötzlich rast deine Drohne mit Vollgas in den Wald, obwohl du sie gerade erst eingeschaltet hast? Probleme mit der Steuerung oder dem GPS-Signal lassen sich oft auf Softwareprobleme zurückführen. Was du tun kannst: Überprüfe, ob es Updates für deine Drohne gibt. Deine Drohne hat erst kürzlich ein Update installiert? Dann setze sie auf den früheren Stand zurück. Es wäre nicht das erste Mal, dass Hersteller fehlerhafte Updates veröffentlichen. Anleitungen dazu findest du überall im Internet. Löst dies das Problem nicht? Dann lass deine Drohne von einem Profi überprüfen.

Fazit: Du siehst also, eine Drohnen Reparatur ist nichts Ungewöhnliches. Mit etwas Geduld und technischem Grundverständnis lassen sich einfachere Defekte sogar selbst beheben. Solltest du dir das Drohne selbst reparieren nicht zutrauen, wende dich im Zweifelsfall immer an einen professionellen Drohnen Reparaturservice. Gerade bei unbekannten Fehlern oder komplizierten Defekten der Elektronik bist du mit einem Drohnen Reparaturdienst auf der sicheren Seite.

Defekte Drohne entsorgen

Ist deine Drohne nicht mehr zu retten oder du möchtest die defekten Teile loswerden? Drohnen, wie auch andere Elektrogeräte, dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden. Informiere dich am besten über lokale Recyclinghöfe. In der Regel gibt es sie überall. Dort kannst du Elektrogeräte kostenlos abgeben und sie werden fachgerecht entsorgt. Eine weitere Möglichkeit sind Sammelaktionen, die vor allem in Städten oft stattfinden.

Drohne reparieren für die Umwelt

Natürlich scheint es erst einmal etwas abschreckend, an so feiner Elektronik herumzuwerkeln. Allerdings ist eine Do-it-Yourself Drohnen Reparatur nicht nur die schnellste, sondern häufig auch die günstigste Methode, um deine Drohne wieder zum Laufen zu bringen. Anleitungen und Reparaturvideos beweisen, dass einfache Drohnen Reparaturen durchaus gut in Eigenregie zu bewältigen sind.

Eine Drohne sollte nie nicht schon beim ersten Defekt entsorgt werden. Vor allem natürlich, wenn sie ohnehin recht teuer war. Mit kaputt.de wollen wir ein stärkeres Bewusstsein dafür schaffen, wie leicht sich viele Defekte bzw. Probleme beheben lassen und dass der Neukauf selten die einzige Möglichkeit ist. Mit einer Reparatur deiner Elektrogeräte tust du nicht nur deinem Geldbeutel, sondern vor allem der Natur einen Gefallen. Denn mit jedem Gerät, das repariert statt ersetzt wird, tragen wir gemeinsam einen wichtigen Teil zum Schutz unserer Umwelt bei. Wir reduzieren die Menge an Elektroschrott und schonen wertvolle Ressourcen. Das Beste an einer Reparatur: Du lernst dazu und hast dabei auch noch Spaß!

umweltschutz quadratisch

Häufige Fragen zur Drohnen Reparatur

(F) Wie viel kostet die Reparatur meiner Drohne?

(A) Das kommt natürlich ganz auf das Modell und den Defekt an. Und davon, ob du dir eine Reparatur in Eigenregie zutraust. Bei einem unabhängigen Drohnen Reparaturservice in der Nähe ist es natürlich am günstigsten, deine Drohne reparieren zu lassen. Die Preise findest du bei den jeweiligen Anbietern.

(F) Erlischt die Garantie meiner Drohne mit der Reparatur?

(A) Befindet sich deine Drohne noch im Garantie-Zeitraum? Dann solltest du immer zuerst bei Hersteller abklären, ob der Defekt von der Garantie abgedeckt wird. Beachte, dass jedes Gehäuse öffnen von unternehmensexternen Händen die Garantie erlöschen lässt.

(F) Wie lange dauert die Reparatur meiner Drohne?

(A) Die Reparaturdauer bei einer Drohne hängt immer vom Defekt selbst und natürlich der Art der Reparatur ab. Bei vielen Werkstätten wird sie noch am selben Tag repariert. Bei schwierigeren Reparaturen mit speziellen Ersatzteilen, die erst bestellt werden müssen, sowie bei einer Versandreparatur dauert der gesamte Prozess einige Tage länger.

(F) Wo finde ich passende Ersatzteile?

(A) Hochwertige Ersatzteile aller Art bekommst du entweder beim Hersteller selbst oder in professionellen Shops im Netz.